Kaffee-Zeit im Stadtforst. :-)
zum Ticker

SV Babelsberg 03 vs 1. FC Union Berlin

Testspiele, 9. Spieltag

Babelsberg vs 1. FC Union

Testspiele, 9. Spieltag

Mi., 02. September 2015, 19:00 Uhr
Karl-Liebknecht-Stadion
1 : 4
2.006
SR: Christopher Musick (Friedland) | Assistenten: Frank Heinze (Ludwigsfelde), Christof Wedemeyer (Groß-Glienicke)

Sieg bei den Filmstädtern: Union schlägt Babelsberg mit 4:1

Spielbericht

Zum zweiten Test vor dem Länderspielwochenende reisten die Profis des 1. FC Union Berlin am Mittwochabend in die Brandenburgische Hauptstadt. Gegen den SV Babelsberg 03 führte letztmalig das Interimsgespann André Hofschneider und Sebastian Bönig das Zepter. Cheftrainer Sascha Lewandowski übernimmt seine Mannschaft ab kommendem Freitag. Den Test gegen den Regionalligisten begannen die Köpenicker in einer 4 – 1 – 4 – 1-Grundordnung:

Haas (46. Amsif) – Trimmel (46. Koch), Puncec, Leistner, Parensen (46. Redondo) – Fürstner (64. Zejnullahu) – Korte (46. Quiring), Daube, Kreilach (46. Nikci), Skrzybski (46. Brandy) – Quaner (46. Nebihi)

Das Spiel wartete mit einem rassigen Start auf, auch wenn Torraumszenen zunächst knapp bemessen waren. Das änderte sich in Spielminute 14, als Collin Quaner mit einem Haken an Babelsbergs Schlussmann Kevin Otremba vorbeiging und am Ende doch noch entscheidend vom Gegenspieler gestört werden konnte. Raffael Korte machte es drei Minuten später weniger verspielt und wurde mit seinem Tor zum 1:0 belohnt (17.). Dann wetzte der zuvor etwas unglückliche Collin Quaner diese Scharte wieder aus und erhöhte auf 2:0 (22.). Auf der anderen Seite bereinigte Daniel Haas reaktionsstark einen von Christopher Trimmel gefährlich abgefälschten Torschuss (23.). Im direkten Anschluss baute Collin Quaner die Führung nach einer Eingabe von Michael Parensen auf 3:0 aus (25.). Doch die Gastgeber blieben aktiv und kamen durch Matthias Steinborn nach seinem Haken gegen Toni Leistner aus spitzem Winkel zum 3:1-Anschlusstreffer (31.). In der 36. Minute verhinderte Daniel Haas mit einer überragenden Parade gegen Matthias Steinborn den zweiten Babelsberger Gegentreffer. Kurz vor dem Pausenpfiff klärte Erdal Akdari vor dem einschussbereiten Damir Kreilach (44.).    

Nach dem Seitenwechsel dauerte es keine Minute, bis der soeben in das Spiel gekommene Sören Brandy das Zwischenresultat auf 4:1 stellte (46). Das Aluminium stand dann Christopher Quiring im Weg (59.). Der mit Wucht vom Pfosten abgeprallte Ball sprang anschließend Stephan Fürstner vor die Beine, der diesen jedoch nicht zu kontrollieren vermochte, weshalb sein Schussversuch weit über das Gehäuse flog. Kurz danach hatte Stephan Fürstner Feierabend, für ihn kam Eroll Zejnullahu in das Spiel. Da das Länderspiel der Kosovarischen Nationalmannschaft gegen Burkina Faso abgesagt wurde, war der 20-jährige Mittelfeldspieler bereits am Mittwoch wieder nach Köpenick zurückgekehrt und konnte sich eine knappe halbe Stunde präsentieren. Doch auf sich aufmerksam machen konnte wenig später Babelsbergs Enes Uzun mit einem direkt getretenen Freistoß aus 22 Metern. Aber Mohamed Amsif sah das Geschoss kommen und parierte stark (69.). In den verbleibenden 20 Minuten sicherte Union das Ergebnis ab und gewann mit dem pünktlichen Abpfiff durch Schiedsrichter Christopher Musick verdient mit 4:1.

Die Mannschaft kommt am morgigen Donnerstag (03.09.) in den Genuss eines freien Tages. Am Freitag, dem 04.09.2015 steht dann die erste Trainingseinheit unter der Regie von Cheftrainer Sascha Lewandowski auf dem Programm.

SpielStatistiken

SV Babelsberg 03 vs 1. FC Union Berlin

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast