NOCH oder SCHON online???
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs SV Babelsberg 03

Testspiele - 9. Spieltag

1. FC Union vs SV Babelsberg 03

Testspiele - 9. Spieltag

Fr., 12. Oktober 2018, 14:00 Uhr
Fritz-Lesch-Sportplatz
9 : 1
400
SR: Alexander Sather, Max Burda, Robert Wessel

Union schlägt Babelsberg mit 9:1

Spielbericht

Das Team des 1. FC Union Berlin stellte im Testspiel gegen Regionalligist SV Babelsberg 03 schon früh die Weichen auf Sieg: Sommer-Neuzugang Suleiman Abdullahi eröffnete den Torreigen (6.), Schlusspunkt der Partie war der Ehrentreffer durch Tom Nattermann (83.).

1. FC Union Berlin:
Busk – Maloney, Schösswendter, Schönheim (46. Torrejon), Lenz (67. Alimler) – Mees (62. Hedlund), Kroos (67. Schmiedebach), Zejnullahu, Redondo - Polter (62. Zulj), Abdullahi (62. Taz)

SV Babelsberg 03:
Flügel (46. Gladrow) – Salla (46. Anderrahmane), Wolf (66. Danko), Steuck (46. Schulze), Hoffmann – Igbinigie (46. Wilton), Koch, Reimann (66. Dombrowa), Montcheu (46. Okada) – Sagat (66. Nattermann), Rode

Schiedsrichter: Alexander Sather, Max Burda, Robert Wessel 

Zuschauer: 400

Tore: 1:0 Abdullahi (6.), 2:0 Polter (21.), 3:0 Mees (36.), 4:0 Kroos (44.), 5:0 Maloney (45.+1), 6:0 Redondo (61.) , 7:0 Taz (62.), 8:0 Hedlund (75.), 9:0 Zulj (80.), 9:1 Nattermann (83.)

Bei bestem Fußballwetter präsentierte sich die Elf von Trainer Urs Fischer von Beginn an hellwach und ließ den Gästen, die bereits gestern gegen Hertha BSC spielten, kaum Raum zur Entfaltung. Bereits in der sechsten Spielminute brachte Suleiman Abdullahi die Eisernen in Führung. Union kontrollierte das Geschehen und kam durch Christoph Schösswendter und Kenny Prince Redondo zu weiteren Möglichkeiten. Sebastian Polter versuchte sein Glück nach feinem Zuspiel von Kroos und Redondo per Hacke, Torhüter Marco Flügel rettete sein Team jedoch vor einem höheren Rückstand. Eine Minute später machte es Polter besser und erhöhte auf 2:0 (21.). Union drückte weiter, sorgte durch Polter und Abdullahi für Gefahr und belohnte sich nach 36 Minuten mit dem 3:0. Diesmal hieß der Torschütze Joshua Mees. Bis zur Pause blieb der 1. FC Union Berlin deutlich überlegen und sorgte kurz vor dem Seitenwechsel für die nächsten beiden Treffer. Mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumkante schraubte Felix Kroos den Spielstand auf 4:0 (44.), wenige Momente später sorgte Lennard Maloney für den 5:0-Pausenstand (45.+1).

Nach dem Seitenwechsel veränderte Babelsberg-Trainer Almedin Civa sein Team auf fünf Positionen, auf dem Platz zeigten sich die Brandenburger nun etwas mutiger. Pieter-Marvin Wolf versuchte sein Glück mit einem Abschluss aus spitzem Winkel, Keeper Jakob Busk hatte jedoch aufgepasst und parierte den wuchtigen Schuss ohne Probleme. Die Eisernen brauchten einige Minuten, um richtig ins Spiel zu kommen, dann besorgte Kenny Prince Redondo nach Flanke von Sulejman Abdullahi den nächsten Treffer (61.) und machte das halbe Dutzend voll. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung konnte sich auch Berkan Taz in die Torschützenliste eintragen (62.), in der 75. Spielminute tat es ihm der ebenfalls eingewechselte Simon Hedlund gleich und erhöhte auf 8:0. Zehn Minuten vor dem Ende nutzte Robert Zulj einen missglückten Ausflug vom zum 2. Durchgang eingewechselten Torhüter Marvin Gladrow zum 9:0 (80.), auf der anderen Seite gelang Tom Nattermann schließlich doch noch der Ehrentreffer (83.).

„Ich bin sehr zufrieden, weil mir vor allem die Einstellung gefallen hat. Die Mannschaft war von Beginn an wirklich bereit, hat Druck erzeugt und im Minutentakt Torchancen erarbeitet. Für solche Freundschaftsspiele braucht man die richtige Einstellung und das ist leichter gesagt als getan. Das haben sie heute toll gemacht“, zeigte sich Urs Fischer nach dem Spiel zufrieden.

Die Profis des 1. FC Union Berlin dürfen sich nun über drei freie Tage freuen, ab Dienstag beginnen die Eisernen mit der Vorbereitung auf das nächste Pflichtspiel beim SC Paderborn, am 21.10.2018.

Union testet gegen Babelsberg

Vorbericht

Während Sebastian Andersson, Marcel Hartel und Julian Ryerson mit der Nationalmannschaft unterwegs sind, nutzt der 1. FC Union Berlin die Länderspielpause für ein Testspiel. Bevor sich die Elf von Urs Fischer über drei freie Tage (Samstag bis Montag) freuen kann, steht für die Eisernen am Freitag, dem 12.10.2018 ein Spiel gegen den SV Babelsberg 03 auf dem Programm. Die Partie gegen den Regionalligisten wird um 14:00 Uhr am Fritz Lesch Sportplatz, Dörpfeldstraße 89, 12489 Berlin. Der Eintritt ist frei.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs SV Babelsberg 03

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast