Nice to see you around!

Türkiyemspor Berlin vs 1. FC Union Berlin

Womens Regionalliga Nordost, 21. Matchday

Türkiyemspor Berlin vs

Womens Regionalliga Nordost, 21. Matchday

Sun., 16. April 2023, 14:00 Uhr
Willy-Kressmann-Stadion
0 : 3
200

Heute Pokalspiel der Frauen

Match report

Am heutigen Mittwoch, 19.10.2011 geht es für die 1. Frauen in das erste Spiel der laufenden BFV-Pokalrunde (gesponsort von Polytan Sportstättenbau). Die Reginoalligamannschaft empfängt um 19:00 Uhr an der Hämmerlingstraße den Berlin-Ligisten SV Adler Berlin. Nach der deutlichen Meisterschaftsniederlage am Sonntag gegen Hohen Neuendorf soll im Pokalspiel nun der nötige Ernst dafür sorgen, die 1. Frauenmannschaft wieder eine Runde weiterzubringen. Obwohl die Verletzungssorgen und Ausfälle sich für das Team häufen ist Trainer Steffen Beck zuversichtlich: "Wenn wir es schaffen zu unserer spielerischen Linie zu finden und die Ungenauigkeiten im Spielaufbau einschränken können, wird die Mannschaft sich heute Abend mit einem Sieg belohnen und Kraft tanken für das anstehende Regionalligaspiel am Sonntag gegen BSV Al-Dersimspor."

Niederlage gegen Tabellenführer

Match preview

Am vergangenen Sonntag empfing die 1. Frauenmannschaft Tabellenführer und Aufstiegsanwärter Blau-Weiß Hohen Neuendorf. Aus einer kompakten Defensive wollte Union über Konter zum Torerfolg kommen. Hohen Neuendorf setzte die Gastgeberinnen wie erwartet von Beginn an unter Druck und ließ kaum Gelegenheiten für Vorstöße der Eisernen. In der 21. Minute wurde ein langer Ball von einer Abwehrspielerin unglücklich verlängert und Rebecca Gabriel konnte das 1:0 für die Gäste erzielen. Blau-Weiß blieb auch in der Folge deutlich spielbestimmend. Nach 30 Minuten setzten auch die Gastgeberinnen kleine Akzente - so scheiterte Julia Schlotte mit guter Direktabnahme aus 16 Metern an der gut reagierenden Gästetorhüterin und ein Fernschuss von Katharina Schmidt verfehlte das gegnerische Gehäuse nur knapp. Kurz vor dem Pausenpfiff bekamen die Hohen Neuendorferinnen einen Eckball zugesprochen, der nach viel Verwirrung im Strafraum schließlich über Franziska Klausch den Weg zum 0:2 fand.

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste weiterhin mit der besseren Spielanlage ohne jedoch zunächst zwingende Torchancen herauszuspielen. Wiederum ein Eckball führte dann zur 3:0-Führung durch Rebecca Gabriel. Die Gastgeberinnen stellten das Spiel nach vorn gänzlich ein, da schon Ungenauigkeiten im Spielaufbau meist den gegnerischen Ballbesitz bedeuteten. In der 85. Minute zog Diana Liebrecht bei einem Freistoß aus 25 Metern ab, als Torhüterin Ulrike Dottschadis noch die Mauer dirigierte und traf zum 0:4-Endstand ins leere Tor.

"Wir haben heute versucht die erarbeiteten Defensivkonzepte anzuwenden, was auch teilweise gut gelang, da drei von vier Tore durch Standardsituationen fielen. Hohen Neuendorf war die gesamte Zeit spielbestimmend und siegte verdient. Nun konzentrieren wir uns auf die zwei kommenden Aufgaben mit dem Pokalspiel am Mittwoch gegen Berlin-Ligist SV Adler und dem Punktspiel gegen BSV Al-Dersimspor kommende Woche", so Trainer Beck nach dem Abpfiff.

Last match

Date Home Result Away