Aha. Der frühe Vogel ...
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs SC Paderborn 07

3. Liga, 11. Spieltag

1. FC Union vs Paderborn

3. Liga, 11. Spieltag

Sa., 25. Oktober 2008, 14:00 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpar...
3 : 2
7.507
SR: Florian Benedum (Mehlingen) | Assistenten: Christian Gittelmann, Timo Gerach

Eiserne stürmen Spitze

Spielbericht

Dabei sahen die Gäste aus Westfalen schon wie der sichere Sieger aus. Daniel Göhlert per Eigentor – zugeschrieben allerdings Frank Lönig (9.) sowie Karsten Fischer (66.) hatten den Gast scheinbar unaufholbar in Führung gebracht. Zu diesem Zeitpunkt war Union zudem schon in Unterzahl, durch eine Gelb-Rote Karte für Michael Bemben. Aber mit unbändiger Leidenschaft und eisernem Willen gelangen Karim Benyamina (74.) und Nico Patschinski (82.) erst der Ausgleich, bevor erneut Karim Benyamina vier Minuten vor dem Ende den Traum von der Tabellenführung nach einem denkwürdigen Spiel sicherstellte.

Spitzenduell gegen Paderborn

Vorbericht

In der 3. Liga kommt es am morgigen Samstag, dem 25. Oktober 2008, um 14:00 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zum Duell: Zweiter gegen Erster – 1. FC Union Berlin vs. SC Paderborn lautet die mit Spannung erwartete Partie.

Beide Mannschaften wollen sich am elften Spieltag an der Tabellenspitze festsetzen. Für die Berliner geht es vor heimischer Kulisse sogar um den Sprung nach ganz oben. Mit einem Sieg gegen die Nordrhein-Westfalen können die Eisernen die Führung übernehmen.

Ein Vorhaben, gegen das die Gäste sicherlich etwas haben. „Wir können jeden Gegner in der Liga schlagen“, äußert sich Paderborn-Trainer Pavel Dotchev. Zudem stehen dem Coach bis auf David Krecidlo und Jovan Damjanovic alle Spieler zur Verfügung. Genau wie die „Eisernen“ haben die Blau-Weißen erst eine Niederlage zu verzeichnen. Am dritten Spieltag setzte es beim SV Sandhausen eine 0:4-Niederlage.

Mit breiter Brust geht auch das Team von Trainer Uwe Neuhaus ins Spiel. Im Ausweichstadion in Prenzlauer Berg musste es bisher nicht eine Niederlage hinnehmen – aus allen fünf Partien nahmen die Unioner Punkte mit.

Allerdings muss die Mannschaft um Kapitän Marco Gebhardt auf zwei wichtige Stützen verzichten. Abwehrspieler Steven Ruprecht (Leistenzerrung) und Goalgetter Shergo Biran (Muskelfaserriss) stehen für einen Einsatz nicht zur Verfügung.

Diese Serie von neun Partien in Folge ohne Niederlage soll auch morgen anhalten. „Wir haben eine sehr gute Mannschaft, die sich im letzten Jahr gut weiterentwickelt hat. Das Spiel gegen Paderborn wird ein echter Gradmesser. Ich bin überzeugt, dass wir uns gut präsentieren werden“, so Sportdirektor Christian Beeck.

Die Kassenöffnung am Spieltag erfolgt um 13:00 Uhr. Das Ticket-Office vor der Haupttribüne verkauft bereits ab 11:00 Uhr Eintrittskarten für das Spitzenspiel.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs SC Paderborn 07

3 Gelbe Karten 2
1 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast