Wow! Frühaufsteher-Alarm!

U17 unterliegt in Halle

Knappe Niederlage:

Sa, 24. Oktober 2020
U17 unterliegt in Halle

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin unterliegen am Samstag (24.10.2020) beim Halleschen FC. In einer umkämpften Partie setzen sich die Gastgeber schließlich knapp mit 2:1 (1:1) durch.

Die Unioner wollen nach der dreiwöchigen Spielpause einen guten Neustart hinlegen. Doch trotz einer spielerisch ansprechenden Leistung fahren die Rot-Weißen am Ende mit leeren Händen zurück nach Köpenick. Trainer Daniel Schulz sprach bereits vor der Partie von der Notwendigkeit einer gewissen Kaltschnäuzigkeit. Nach dem Spiel fügt er hinzu: „Wir müssen unsere Gelegenheiten besser nutzen. Auch in der kommenden Woche gilt es, an der Chancenverwertung zu arbeiten.“

Auf dem schwer bespielbaren Rasen kassieren die Eisernen den ersten Treffer. Nach einem Eckball der Gastgeber landet das Spielgerät zunächst am kurzen Pfosten. Dort misslingen alle Klärungsversuche und ein Hallenser stochert den Ball letztlich über die Torlinie. Anschließend sind die Rot-Weißen spielbestimmend und erzwingen nach einer halben Stunde einen Strafstoß. David Preu wird im Strafraum zu Fall gebracht und Malick Sanogo verwandelt zum Ausgleich.

Auch im zweiten Abschnitt zeigt sich ein ähnliches Bild. Gut aufgelegte Unioner spielen sich mehrere Einschussmöglichkeiten heraus, der Führungstreffer bleibt aber aus. Die Gastgeber machen es dann Minuten vor dem Schlusspfiff besser. Sie setzen den entscheidenden Konter und verteidigen den knappen Vorsprung bis zum Spielende.
 
Torfolge
1:0 (13.), 1:1 (27. Sanogo), 2:1 (73.).

Aufstellung
Stein – F. Graupner, Kamdem, Lutzmann, Noack – N. Graupner (58. Behrend), Mattmüller, Thurau (65. Fron), Kemlein, Preu – Sanogo.

Für die B-Junioren geht es am kommenden Samstag (31.10.2020) gegen den FC Energie Cottbus weiter. Die Partie wird um 12:00 Uhr im FEZ-Berlin angepfiffen.