Hoch die Hände, Wochenende!

Aue siegt über U17

Niederlage im Erzgebirge:

Sa, 11. September 2021
Aue siegt über U17

Die U17 des 1. FC Union Berlin unterliegt im Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue durch ein frühes Gegentor knapp mit 0:1. 

Nach einem Sieg gegen Viktoria 89 und einem starken zweiten Platz im Euro Youth Cup gingen die Eisernen optimistisch in die Auswärtspartie gegen Aue.

Das Spiel startet allerdings denkbar unglücklich für Unions U17. Durch ein einfaches Gegentor in der 2. Spielminute gerät man schnell in Rückstand. Danach sind die Köpenicker aber, wie schon in den vergangenen Partien, spielbestimmend und erspielen sich gute Chancen, können diese aber nicht nutzen. Die Abschlüsse aus aussichtsreichen Positionen sind nicht gefährlich genug oder werden vom Auer Torwart entschärft und so geht es für die Rot-Weißen mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

In Halbzeit Zwei bietet sich dasselbe Bild: Union weiter dominant, ohne jedoch zwingend zu werden. Die Gastgeber aus dem Erzgebirge verteidigen ihr Tor aufopferungsvoll und sind aggressiv in den Zweikämpfen. Chancen von Hoffmann und Kramer finden den Weg ins Tor nicht und so kann Aue die knappe Führung über die Zeit retten und drei Punkte einfahren.

„Das Ergebnis ärgert uns natürlich. Die frühe Führung hat Aue in die Karten gespielt, aber trotzdem haben die Jungs das dann gut gemacht, das Spiel bestimmt. Heute haben wir das Tor leider nicht getroffen, aber dass wir gewinnen können, haben wir gegen Viktoria und beim Euro Youth Cup gesehen. Wir sind daher sehr motiviert, auch bald wieder zu punkten“, so Trainer Boubacar Sanogo zum Spiel seiner Mannschaft.

Aufstellung:

Arslanogullari – Rösner, Sommerfeld (Grießig, 41.), Lutzmann, Scholz (Grunwald, 10.) – Aliji, Engelbreth (Trojanovic, 59.), Nnaemeka-Chukwurah (Topal, 51.), Schleinitz – Kramer, Hoffmann