Aha. Der frühe Vogel ...
zum Ticker

SG Dynamo Dresden vs 1. FC Union Berlin

3. Liga, 6. Spieltag

Dresden vs 1. FC Union

3. Liga, 6. Spieltag

Sa., 13. September 2008, 14:00 Uhr
Rudolf-Harbig-Stadion
0 : 1
11.590
SR: Florian Meyer (Burgdorf) | Assistenten: Frederick Assmuth, Tobias Helwig

Drei Punkte aus Sachsen entführt

Spielbericht

11590 Zuschauer auf der Baustelle Rudolf-Harbig-Stadion sahen vor der Pause einen überlegenen Gastgeber, der aber auch klarste Chancen nicht nutzte. Nach dem Wechsel war Union das bessere Team und setzte Dynamo vor allem in Überzahl (Gelb-Rot für Jungnickel / 62.) unter Druck. Als alles schon mit einem gerechten Remis rechnete, schlug Mattuschka eiskalt zu ...

Mit viel Selbstvertrauen nach Dresden

Vorbericht

Am morgigen Samstag, dem 13. September 2008, steht für den 1. FC Union Berlin das erste von insgesamt acht sogenannten Ost-Derbys in dieser Saison auf dem Plan. Begleitet wird die Mannschaft dabei von 1.300 Union-Anhängern, die den 180 Kilometer langen Weg nach Dresden auf sich nehmen.

Seit vier Spieltagen sind die Unioner ungeschlagen und haben sich auch für das dritte Auswärtsspiel viel vorgenommen. Die letzten drei Aufeinandertreffen mit den Dresdnern konnten die Eisernen für sich entscheiden. Und auch beim erstmaligen Duell in der neuen 3. Liga rechnen sich die Berliner gute Chancen aus. Dass die SG Dynamo eine lösbare Aufgabe ist, zeigte am vergangenen Wochenende der FSV Zwickau, der die sächsischen Landeshauptstädter in der ersten Runde des Landespokals ausschaltete.

Dennoch: Ein Selbstläufer wird die Partie gegen den Tabellenzehnten sicher nicht. Am letzten Spieltag kamen die Spieler um Ex-Unioner Ronny Nikol zweimal eindrucksvoll zurück, steckten beide Rückstände weg und nahmen einen Punkt aus Offenbach mit.

Zu früh freuen sollte sich also kein Unioner, selbst wenn Stürmer Shergo Biran, wie zuletzt am 8. Mai 2008, wieder ins Schwarze trifft. Damals trug der Torjäger mit einem Dreierpack zum 4:2-Erfolg bei. "Das war eine schöne Schlacht und ein tolles Spiel von der ganzen Mannschaft", so der 29-Jährige, der auf eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte gegen die SGD hofft.

Die mit Spannung erwartete Topbegegnung des 6. Spieltags steigt ab 14:00 Uhr im sich derzeit im Umbau befindenden Rudolf-Harbig-Stadion. Vor ausverkaufter Kulisse – 13.000 Tickets wurden im Vorverkauf abgesetzt, es wird keine Tageskassen geben – erwartet alle Zuschauer also eine spannende Partie, die von Emotionen leben wird und hoffentlich dennoch in jeder Hinsicht fair bleibt.

SpielStatistiken

SG Dynamo Dresden vs 1. FC Union Berlin

2 Gelbe Karten 3
1 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast