Newsletter NLZ

Montag
12.02.2018

Sieg in Osnabrück: U19 jubelt nach spätem Treffer in Unterzahl

Die A-Junioren des 1. FC Union Berlin gewannen am Sonntag (11.02.2018) mit 3:2 (2:0) beim VfL Osnabrück. Damit gelang ihnen erstmals in dieser Saison der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

Die Schlussphase verlief ereignisreich. Zunächst kassierten die Unioner nach einer zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Führung den Ausgleich zum 2:2 (70.). Sechs Minuten später sah Maurice Opfermann Arcones die Gelb-Rote Karte. Der gerade eingewechselte Jannes Werner traf in der 82. Minuten zum Sieg. Besonderes Vorkommnis: Beim Stand von 2:0 pariert Torwart Lennart Moser im ersten Spielabschnitt einen Strafstoß.

Die Köpenicker reisten nach zwei Siegen in Folge sehr selbstbewusst nach Niedersachsen. Sie agierten in der Anfangsphase temporeich. Benjamin Pratsler setzte den Ball bereits in der 10. Minute freistehend ins Netz. Die Rot-Weißen bauten die Führung nur drei Minuten später aus. Laurenz Dehl behauptete nach einer Kombination den Ball im gegnerischen Strafraum und vollendete mit einem platzierten Schuss.

Kurz nach Wiederanpfiff (46.) erzielten die Osnabrücker den Anschlusstreffer. Sie bauten anschließend mehr Druck auf und kamen zu guten Tormöglichkeiten. Den Jung-Unionern fehlte bei gelegentlichen Kontern die notwendige Präzision.

Nach dem Spiel war Trainer Willi Weiβe sehr zufrieden: „Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt und im zweiten Durchgang Moral bewiesen. Wir haben das Spiel noch gewonnen, auch in Unterzahl.“

Unions A-Junioren belegen nun mit 16 Punkten Tabellenplatz 11, mit einem Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Aufstellung Union
Moser – Lindemann, Maloney, Meyer – Opfermann Arcones, Dehl , B. Pratsler (23. Alimler), Sander – Sitz (81. Werner), Roczen (64. Eidtner), Cinar (81. Schulz).

Torfolge
0:1 (10. B. Pratsler), 0:2 (13. Dehl), 1:2 (46.), 2:2 (70.), 2:3 (83. Werner).

Die U19 empfängt am kommenden Samstag (17.02.2018) ,mit Hannover 96 einen weiteren Gegner aus Niedersachsen. Die Partie gegen Hannoveraner beginnt um 12:00 Uhr im FEZ-Berlin (VERLEGT zum BRUNO-BÜRGEL-WEG 63).

1. FC Union Berlin