Nice to see you around!

1. FC Union Berlin vs Türkiyemspor Berlin

BFV-Pokal, 2. Matchday

vs Türkiyemspor Berlin

BFV-Pokal, 2. Matchday

Thu., 16. November 2023, 19:30 Uhr
Fritz-Lesch-Sportplatz
3 : 0

U17 mit drei Punkten aus Wolfsburg zurück

Match report

Im zweiten Auswärtsspiel holten sich Unions U-17 Juniorinnen weitere drei Punkte. Beim Nachwuchs des Champions League Siegers VfL Wolfsburg überzeugte Union besonders durch eine leidenschaftliche und kämpferische Einstellung bis zur letzten Sekunde. Dabei waren die Vorzeichen für dieses Spiel gar nicht so rosig.

Zu einem war noch die zweite Halbzeit gegen den SV Meppen im Hinterkopf, wo die Mannschaft völlig unnötig die zweite Halbzeit dem Gegner überließ und dadurch verlor. Dies sollte sich nicht wiederholen und tat es in überzeugender Manier auch nicht. Dazu kam noch das Verletzungspech. Mit einem Minikader von 12 Spielerinnen plus Rosalie Woywod als zweite Torhüterin reiste die Mannschaft nach Wolfsburg. Restliche Spielerinnen waren verletzt oder spielten bei den Frauen. In Wolfsburg erwarteten beide Mannschaften dann noch Temperaturen um 28 Grad. Zur Halbzeitpause war schon ein Wechsel nötig und so hieß es ohne weiteren Wechsel bei diesen Temperaturen und vor allem Verletzungsfrei durchhalten und durchkämpfen. Dazu noch einige gute herausgespielte Torchancen und die 3 Punkte waren perfekt.

Schon in der ersten Halbzeit erspielte sich Union einige vielversprechende Tormöglichkeiten, die aber die hervorragend haltende „Wölfe-Torhüterin" Katharina Schnoy zu Nichte machte. Auch Wolfsburg scheiterte bei einer 1 gegen 1 Situation an Unions Torhüterin Lara Müller. In der letzten Minute der ersten Halbzeit sah es schon so aus, als ob Wolfsburg die vergebenen Möglichkeiten der Berlinerinnen bestrafen sollte, jedoch hielt Lara Müller den Ball noch auf der Linie fest und so ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff war dann aber auch Wolfsburgs gute Torhüterin überwunden und die 1:0 Führung durch Vivien Pankatz, nach guter Vorarbeit durch Charleen Niesler erzielt. In der 67. Minute konnte nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schnell umgeschaltet werden und wiederum war es Charleen Niesler die den Ball Vivien Pankatz vorlegte und diese die 2:0 Führung für Union erzielte. Wolfsburg gab sich aber nicht geschlagen und kam durch einen Alleingang durch Leonie Stenzel zum 2:1 Anschlusstreffer in der 72. Minute. In den letzten Minuten hieß es dann geordnet im Abwehrverbund stehen, für einige Entlastungsangriffe sorgen und damit sich die 3 Punkte sichern, was somit auch gelang. Nochmals ein Kompliment an die Mannschaft für diese leidenschaftliche Vorstellung bis zum Abschluss dieses Spiels.

Nun ist in der nächsten Woche Punktspielpause, denn in Lindow wird der NOFV Länderpokal der Auswahlmannschaften ausgetragen. Zum nächsten Heimspiel wird am Samstag 21. September der Magdeburger FFC um 14.00 Uhr in der Dörpfeldstraße zu Gast sein.

Die Tore für Union erzielte: Vivien Pankatz. (46.min, 67.min)

Für Union kamen zum Einsatz: Jasmin Barth, Vanessa Fiedler (ab 41.min Louise Walter), Pricela Januario, Vanessa Lux, Annika Mahlau, Julia Marinowski, Lara Müller, Charleen Niesler, Dina Orschmann, Katja Orschmann und Vivien Pankatz

 

Klarer Sieg zum Auftakt

Match preview

Endlich konnten am Sonntag auch die 1. Frauen in den Spielbetrieb einsteigen. Zu Gast war der Hallesche FC. Alle wussten, wie wichtig es ist, gut in die Saison zu starten und so ging die Mannschaft hochmotiviert in diese Begegnung.

Von Anfang an übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando. Die Gäste wurden immer wieder unter Druck gesetzt und hatten Schwierigkeiten ihrerseits ihr Spiel aufzuziehen. Union war immer wieder bemüht mit Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen, dies gelang auch bis zum 16er gut, doch fehlte der letzte gute Pass zum Erfolg. Die Gäste kam in der 15. Minute zu ihrer einzigen Chance im gesamten Spiel. Durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konterte der HFC, spielte seine Stürmerin frei, die aber an der Torfrau Ulli Dottschadis scheiterte. Auf Union-Seite gab es in der ersten Halbzeit einige Torchancen, die aber überhastet vergeben wurden. Justina Krüger scheiterte mit der besten Gelegenheit am Pfosten. Die größte Gefahr ging bei Eckbällen aus, bis dahin aber noch ohne Torerfolg.

Das Bild änderte sich in der 2. Halbzeit nicht. Union war immer im Vorwärtsgang und Halle konnte kaum für Entlastung sorgen. In der 63. Minute wechselte Union das erste Mal - Lina Müller kam für Jenny Trommer. Nach einem Hallenser Abstoß wird der Ball von Julie Illmann direkt auf Nathalie Klefisch gespielt, die direkt weiter zu Lina Müller passt. Lina hebt den Ball über die herdauslaufende Torfrau, trifft aber nur die Latte, den zurückspringenden Ball köpft sie Richtung Tor, abgewehrt, im dritten Versuch vollendete sie zum vielumjubelten und überfälligen 1:0. Der Bann war endlich gebrochen. Union war nun immer kombinationssicherer und die Hallenserinnen kamen kaum noch aus ihrer Hälfte heraus. In der 68. Minute erzielte Julie Illmann das schönste Tor des Tages. Sie bekam 35 Meter vor dem Tor den Ball von Anne Stein zugespielt, lief noch einige Meter, sah dass die Torfrau etwas weit vor ihrem Tor stand und zog einfach mal ab. Der Ball schlug im oberen rechten Eck ein. Ein Traumtor! Auch das 3:0 war ein schön herausgespieltes Tor. Über die linke Seite kam der Ball von Bianca Joswiak zu Lina Müller, die die freistehende Julie Illmann sieht, die sich wieder ein Herz fasst und aus 18 Metern ins gleiche Eck trifft. Damit war aber noch nicht Schluss. In der 88. Minute gab es nochmal Eckball für Union. Nathalie Klefisch bringt den Ball mit viel Druck herein und Julie Illmann köpft zum 4:0 Endstand ein. Ein lupenreiner Hattrick der jüngsten Spielerin auf dem Platz in ihrem Regionalliga-Debüt.

Fazit: Der Sieg geht in der Höhe auch in Ordnung. Es dauerte etwas bis der Bann gebrochen war, aber die Mannschaft zeigte von Anfang an, dass es hier nur einen Sieger geben kann. Jetzt ist erstmal Ligapause. Nächsten Sonntag tritt die Mannschaft im Pokal auswärts auf Blau Gelb Berlin.

Last match

Date Home Result Away