Eisern!

Unioner reisen nach Wolfsburg

Auswärts in der Autostadt:

Fr, 15. September 2023
Unioner reisen nach Wolfsburg

Nach der Länderspielpause trifft die Bundesligamannschaft des 1. FC Union Berlin am Sonnabend, dem 16.09.2023, im Rahmen des 4. Spieltages auf den VfL Wolfsburg. Die Partie in der Volkswagen-Arena wird um 15:30 Uhr angepfiffen.

Der Gegnercheck

Niko Kovač übernahm das Traineramt bei den Wölfen im Sommer 2022. In seiner Premierensaison belegte der VfL den achten Tabellenplatz und verpasste die Qualifikation für die Conference League um Haaresbreite. Während der Transferphase verließen allerdings einige Stammspieler den Verein: Micky van de Ven wechselte zu den Tottenham Hotspurs, Felix Nmecha unterschrieb bei Borussia Dortmund und Mittelstürmer Omar Marmoush ging ablösefrei zur Eintracht nach Frankfurt.

Auf der anderen Seite verstärkten Kovač und Geschäftsführer Sport Marcel Schäfer den Kader mit Rechtsverteidiger Joakim Maehle (Atalanta Bergamo), Rechtsaußen Vaclav Cerny (Twente Enschede) und dem kroatischen Mittelfeldspieler Lovro Majer (Stade Rennes). Der gebürtige Berliner Moritz Jenz, der zuvor beim französischen Erstligisten FC Lorient unter Vertrag stand, unterschrieb zur neuen Saison ebenfalls bei den Niedersachsen. Darüber hinaus wurde der portugiesische U-21-Nationalspieler Tiago Tomás vom VfB Stuttgart verpflichtet.

In bestechender Form zeigt sich derzeit Mittelstürmer Jonas Wind, der in der laufenden Bundesligaspielzeit bereits vier Tore erzielt hat. Am 1. Spieltag schoss er sein Team gegen den 1. FC Heidenheim zum Sieg (2:0), eine Woche später schnürte er auch beim 2:1 gegen den 1. FC Köln einen Doppelpack. Die 1:3-Auswärtsniederlage gegen die TSG Hoffenheim am 3. Spieltag konnte der Däne allerdings nicht verhindern.

Das Wiedersehen

Mit Robin Knoche, Jérôme Roussillon und Paul Jaeckel haben gleich drei Spieler aus dem Union-Kader eine Wolfsburger Vergangenheit. Knoche wurde im Nachwuchs des VfL ausgebildet und schaffte unter Felix Magath den Sprung in die Profimannschaft. Zwischen 2011 und 2020 trug der Abwehrspieler in der Bundesliga 183-mal das Trikot der Wölfe.

Paul Jaeckel spielte in der Jugend ebenfalls für die Grün-Weißen und rückte 2017 von der U19 in die zweite Mannschaft auf. Ein knappes Jahr später berief ihn der damalige Coach Bruno Labbadia erstmals in den Kader des Bundesliga-Teams.

Für den Franzosen Jérôme Roussillon war Wolfsburg die erste Station im Ausland. Im Sommer 2018 wechselte der Linksverteidiger von Montpellier nach Niedersachsen und etablierte sich in den folgenden Jahren als Leistungsträger. Insgesamt lief er 128-mal für den VfL auf und erzielte dabei fünf Tore, ehe er im Januar 2023 zu Union ging.

Der direkte Vergleich

Union und Wolfsburg trafen in Pflichtspielen bislang neunmal aufeinander. Die Bilanz ist dabei ausgeglichen: Dreimal gewann Union, dreimal gingen die Wölfe als Sieger vom Platz. In der vergangenen Saison endete das Auswärtsspiel in der Autostadt mit 1:1.

Personal

András Schäfer, Rani Khedira und Laurenz Dehl stehen am Sonnabend nicht zur Verfügung. Kevin Volland ist nach seiner roten Karte im Spiel gegen RasenBallsport Leipzig gesperrt.

Stimmen vor dem Spiel

“Wolfsburg ist eine Mannschaft, die gut in die Saison gestartet ist. Sie haben viel Qualität in der Vorwärtsbewegung und trauen sich spielerische Lösungen zu finden. Mit Jonas Wind haben sie zudem einen Stürmer, der weiß wo das Tor steht und der sich im Strafraum sehr wohlfühlt,” so Union-Cheftrainer Urs Fischer. Er ließ auch die Trainingswoche Revue passieren: “Wir haben versucht, die Länderspielpause sinnvoll zu nutzen. Durch unsere Nationalspieler hatten wir zwar eine kleinere Trainingsgruppe, in der trotzdem eine hohe Intensität geherrscht hat. Wir haben auch mit Spielern aus der U19 aufgefüllt, die es auch sehr gut gemacht haben. Es galt, die Situation so zu anzunehmen, wie sie war und das Beste daraus zu machen.“

“Es ist immer schwierig gegen Union. Das ist eine Mannschaft, die sehr robust und schwierig zu bespielen ist. Unsere Aufgabe wird es sein, ihre Stärken zu eliminieren - das wird nicht einfach - und unsere Qualitäten auszuspielen”, so der Wolfsburger Coach Niko Kovač auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie.

Serviceinfos

Rund 3.600 Unioner werden ihre Mannschaft in Wolfsburg unterstützen, Tickets für den Gästeblock sind nicht mehr erhältlich. Im FahrZeughaus können vor Ort Fanartikel erworben werden. Wichtige Informationen zum Stadionbesuch in Wolfsburg können hier nachgelesen werden. Das Spiel wird live auf Sky übertragen, darüber hinaus gibt es einen Audiostream im rbb24 Inforadio und bei rbb24.de. Wie gewohnt informiert Union auch im vereinseigenen Live-Ticker über die Partie.