Tach gesagt!

Lars Dietz verlässt Union und wechselt in die 2. Bundesliga

Von der Alten Försterei an den Dallenberg:

Mo, 05. Oktober 2020
Lars Dietz verlässt Union und wechselt in die 2. Bundesliga

Lars Dietz wird ab sofort das Team der Würzburger Kickers verstärken. Nach zwei Spielzeiten auf Leihbasis bei den Sportfreunden Lotte und Viktoria Köln verlässt der bei Borussia Dortmund ausgebildete Innenverteidiger die Köpenicker nun. 

​Im Winter 2018 wechselte Lars Dietz von der U23 des BVB zu Union, um den Kader in der Defensive der Eisernen zu verstärken. Aufgrund der starken Konkurrenz kam Lars in der Rückrunde nicht zum Einsatz, weshalb man sich entschied, ihn für die Saison 18/19 an die Sportfreunde Lotte auszuleihen. Dort kam der 23-jährige in 16 Partien zum Einsatz. In der vergangenen Saison konnte sich der 1,90-Meter Abwehrspieler bereits in der 3. Liga etablieren und sicherte sich bei Viktoria Köln in 21 Spielen einen Stammplatz. Nun soll der nächste Schritt beim Zweitliga-Aufsteiger aus Würzburg gelingen. 

„Für Lars wird es Zeit den nächsten Schritt zu gehen, denn er hat sich in den vergangenen Jahren auch durch seine Leihen in die 3. Liga absolut weiterentwickelt. Den Schritt in die 2. Bundesliga wollen wir deshalb unterstützen und wünschen ihm für seine weitere Entwicklung viel Erfolg.“, so Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, über den Wechsel.