Mahlzeit!

U19 verliert bei Hannover 96

Torreiche Partie endet mit einer Niederlage:

Sa, 16. Februar 2019
U19 verliert bei Hannover 96

Das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin unterlag in einer torreichen Partie auswärts mit 2:4 gegen Hannover 96.

An der Seitenlinie wurde Trainer Toni Mandl, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mit von der Partie war, durch Co-Trainer Christian Stuff vertreten. Dieser sah einen guten Start der Nachwuchskicker. „Die Mannschaft war aktiv und hat sich einige Torchancen herausgespielt, folgerichtig ist sie in Führung gegangen.“ Nach einer halben Stunde erzielte Daniel Eidtner das erste Tor des Spiels für die Eisernen. Die Führung hatte nicht lange Bestand. Die Hannoveraner nutzen ihre Chancen gegen die Jung-Unioner effizient und drehten das Spiel binnen weniger Minuten. Mit dem 1:2 aus Sicht der Köpenicker ging es in die Halbzeitpause.

Kaum war die Partie wieder angepfiffen, verwandelte die Gastgeber einen Elfmeter. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte der eingewechselte Leon Sitz den Anschlusstreffer für die Eisernen. In der Schlussphase nutzen die Hannoveraner einen Freistoß, den sie direkt zum Endstand von 4:2 ins Netz setzten.

Co-Trainer Christian Stuff fasste die Partie so zusammen: „Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem der Gegner die Torchancen besser nutzte.“

Aufstellung
Oppermann - Rankic, Alimler, Sander - Aksakal (55. Sitz), Dehl, Inaler, Gencel (86. Petermann), Opfermann Arcones - Eidtner, Werner.

Torfolge
0:1 Eidtner (30.), 1:1 (36.), 2:1 (37.), 3:1 (46.), 3:2 Sitz (68.), 4:2 (80.).

Unter der Woche treffen die Jung-Unioner auswärts im Achtelfinale des Nike Youth Cups auf den Berliner SC. Anpfiff der Begegnung ist am Mittwoch (20.02.19) um 19:00 Uhr am Hubertussportplatz.