Tach gesagt!

U19 gewinnt beim Halleschen FC

Last-Minute-Sieg in Unterzahl:

Sa, 17. Oktober 2020
U19 gewinnt beim Halleschen FC

Die A-Junioren des 1. FC Union Berlin holen am Samstag (17.10.2020) die ersten Punkte der neuen Spielzeit. Beim Halleschen FC treffen die Unioner trotz Unterzahl in letzter Minute zum Sieg.

Die Köpenicker schwächen sich zunächst einmal selbst und spielen in dieser Auswärtspartie über eine Stunde lang in Unterzahl. Spielentscheidend ist die Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt. In der Schlussminute geht die Rechnung dann auf und die Eisernen erzielen den Siegtreffer.

Zu Beginn bestimmen die Gastgeber aus Halle das Geschehen. Die Unioner finden kaum ins Spiel und produzieren immer wieder eher einfache Ballverluste. Diese Nachlässigkeiten gipfeln nach einer knappen halben Stunde im Platzverweis für Felix Ewald. Als letzter Mann zieht er die Notbremse und wird auf Dauer des Feldes verwiesen. 

Auch wenn die Hallenser vereinzelt gefährlich vor dem Tor der Unioner aufkreuzen, beweist die Mannschaft doch Moral und erkämpft sich in der Folgezeit mehr Kontrolle über das Spiel: "Unsere Anfangsphase war schlichtweg nicht gut“, schildert Trainer André Vilk den Verlauf. "Wir waren zu schläfrig und standen schlecht. Nach dem Platzverweis hatten wir das Spiel dann etwas besser im Griff.“ 

In der zweiten Halbzeit verfestigt sich der positive Trend und die Rot-Weißen tragen den einen oder anderen guten Angriff vor. Die beste Torchance gehört jedoch den Gastgebern. Nach einem neuerlichen Fehlpass der Unioner läuft ein Hallenser Stürmer allein auf Torhüter Nikolai Kemlein zu. Der Keeper behält die Ruhe und bewahrt die Mannschaft vor einem Rückstand.

In der Schlussphase kombinieren sich die Köpenicker noch einmal gefährlich vor das Tor. Georgios Labroussis kann sich durchsetzen und zieht in den Strafraum. Seinen Abschluss lässt der Torwart nach vorne abprallen, sodass sich dem kurz zuvor eingewechselte Linus Czosnyka die Gelegenheit zur Führung bietet. Der Angreifer legt den Ball ins Netz und sorgt für den Last-Minute-Sieg.

"Auf der Leistung in der zweiten Halbzeit können wir aufbauen“, fasst André Vilk das Spiel zusammen. „Die Jungs haben sich zu zehnt zurück ins Spiel gearbeitet und die zahlenmäßige Unterlegenheit durch Mentalität und Laufbereitschaft ausgeglichen. Das sollte uns Auftrieb für die nächsten Aufgaben geben."

Torfolge
0:1 (88. Czosnyka).

Aufstellung
Kemlein - Ewald, Bruns, Riecke, Dahlke (61. Labroussis) – Durmushan (26. Haase), Liebelt, Ihbe (87. Czosnyka), Schneider, Kaus (77. Travassos) - Sanogo.

Das nächste Spiel steht für die Junioren am kommenden Sonntag (25.10.2020) auf dem Programm. Im FEZ-Berlin empfangen die Köpenicker um 11:00 Uhr den VfL Osnabrück.