Grüße aus der Wuhlheide!

Marco Grote wird U19-Trainer

Veränderung auf der Trainerposition:

Mi, 04. Mai 2022
Marco Grote wird U19-Trainer

Der 1. FC Union Berlin verpflichtet für die nächste Saison Marco Grote als Trainer seiner A-Junioren und verstärkt mit ihm sein Nachwuchsleistungszentrum.

Der gebürtige Bremer, der zuletzt bis Februar dieses Jahres als Cheftrainer in der griechischen Super League 1 bei Apollon Smyrnis unter Vertrag stand, wird ab Sommer Unions älteste Jugendmannschaft betreuen.

Erste Erfahrungen als Trainer im Junioren-Bereich sammelte der 49-jährige Grote, der die UEFA-Pro Lizenz besitzt, zwischen 2002 und 2004 schon beim Hamburger SV. Als Co-Trainer neben Stefan Böger trainierte er dann den VfB Lübeck in der dritten Liga und zwischen 2008 und 2020 die Junioren der U16, U17, U18 und U19 beim SV Werder Bremen. In der Saison 2020/21 betreute er die Profis vom VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga.

Marco Grote erklärt im Hinblick auf seine neue Aufgabe: „Die Entwicklung von Union in den letzten Jahren ist enorm. Ich freue mich sehr darauf, ein Teil dieses besonderen Klubs als Trainer der U19 sein zu dürfen und zu weiteren Erfolgen beizutragen.“

„Wir freuen uns, mit Marco Grote einen erfahrenen Trainer als Verstärkung für unser NLZ gewonnen zu haben. Marco hat bei Werder Bremen offensiven, erfolgreichen Fußball spielen lassen und nachhaltige Talententwicklung betrieben. Er verfügt über langjährige Erfahrung sowohl im Junioren- als auch im Seniorenbereich. Wir sind überzeugt, uns mit ihm im NLZ noch besser aufstellen zu können.“, kommentiert André Hofschneider, Cheftrainer Nachwuchs bei Union, die Verpflichtung Grotes.

Der bisherige U19-Trainer, André Vilk, wird dem Nachwuchsleistungszentrum der Köpenicker als Trainer in anderer Position erhalten bleiben.