'Nabend!

Der erste Tag des GG8-Youngster-Cups

Europäische Konkurrenz stark:

Sa, 07. August 2021
Der erste Tag des GG8-Youngster-Cups

Der erste Tag des GG8-Youngster-Cups ist gespielt und die Halbfinalisten für den morgigen Tag stehen fest. 

Unter besten Bedingungen in Luckenwalde und unter den Augen von U17-Nationaltrainer Marc Meister sowie über 1000 Zuschauern qualifizierten sich die drei Gruppensieger FC Valencia, PSV Eindhoven und Paris Saint-Germain sowie der beste Gruppenzweite Hertha BSC, morgen Vormittag die beiden Finalisten auszuspielen. Fest steht jetzt schon: alle vier Mannschaften werden ihr letztes Turnierspiel im Stadion An der Alten Försterei bestreiten.

Das Eröffnungsspiel bestritten die Gastgeber des 1. FC Union Berlin gegen Bröndby Kopenhagen. Das Spiel ging trotz optischer Vorteile für die Eisernen unglücklich mit 0:1 verloren. Im zweiten Spiel der Gruppe A trafen die Kopenhagener auf den FC Valencia. Die Spanier übernahmen sofort die Spielkontrolle und kamen zu vielen Torchancen. Drei sehenswerte Treffer bescherten ihnen letztlich einen 3:0 Erfolg. Im dritten Duell der Gruppe ging es für die U17 Unions gegen die starken Valencianer, die den Eisernen das Spiel zunächst überließen. Das rächte sich und Rot-Weiß ging nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Eine kurze Drangphase der Iberer überstand die Mannschaft von Boubacar Sanogo schadlos und konnte den knappen, aber verdienten Sieg über die Zeit bringen. Damit stand fest, dass der FC Valencia als Gruppensieger sicher fürs Halbfinale qualifiziert ist und die Eisernen noch darauf hoffen durften. Nach Beenden der anderen Gruppen war allerdings klar, dass es nicht ganz gereicht hat, am morgigen Sonntag geht es wieder in Luckenwalde in einer Gruppe um Platz 5 gegen Bröndby Kopenhagen und Bayern München.

Die Gruppe B startet mit der Partie von Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt. Trotz vieler Chancen für die Charlottenburger endete die Partie durch ein Tor in der Anfangsphase mit 1:0 für Frankfurt. Die Eintracht war danach direkt wieder gefordert. Die PSV Eindhoven war der Gegner und sie legte einen Traumstart ins Turnier hin. Nach einem überzeugenden Auftritt siegten die Niederländer mit 5:0. Dafür ließen sie es dann im letzten Gruppenspiel etwas ruhiger angehen, Hertha BSC siegte nach einer Leistungssteigerung klar mit 3:0. Die PSV schloss damit die Gruppe trotz Punkt- und Tordifferenzgleichheit mit Hertha wegen mehr geschossener Tore vor Hertha BSC und Eintracht Frankfurt als Erster ab.

In der Gruppe C startete die U17 des FC Bayern München mit einem knappen 1:0 Sieg über den VfL Wolfsburg durch ein Tor kurz vor Schluss. Die darauffolgende Partie bestritten die Münchener gegen Paris Saint-Germain, das früh mit 2:0 in Führung ging und dieses Ergebnis auch über die Zeit brachte. Das letzte Spiel des Tages endete mit einem 0:0 Unentschieden, wodurch sich Paris den Gruppensieg sicherte und Bayern und Wolfsburg auf die Plätze verwies.

Platz 8 spielen morgen Eintracht Frankfurt, der VfL Wolfsburg und die Gastgeber des FSV Luckenwalde, die mit einer Mix-Mannschaft aus A- und B-Jugend antreten, aus.

Für die morgigen Partien in Luckenwalde und im Stadion An der Alten Försterei sind online noch Tickets erhältlich. Für Kurzentschlossene, die keine Möglichkeit haben, ihr Ticket auszudrucken, gibt es am Clearing-Point am Stadion Luckenwalde und in Köpenick hinter dem Zeughaus Waldseite am Sonntag die Möglichkeit, sich die Eintrittskarte in Papierform aushändigen zu lassen.