Alles okay?
zum Ticker

SV Germania Schöneiche vs 1. FC Union Berlin

Testspiele, 3. Spieltag

Schöneiche vs 1. FC Union

Testspiele, 3. Spieltag

Sa., 25. Juni 2011, 15:00 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatz
3 : 4
1.700
SR: Die Namen des Schiedsrichters und seiner Assistenten sind derzeit nicht bekannt.

Erst Rückstand dann Sieg: Union gewinnt 4:3 in Schöneiche

Spielbericht

Zu Beginn der Partie auf dem Schöneicher Jahn-Sportplatz schickte Uwe Neuhaus zunächst eine vorwiegend mit jungen Spielern bestückte Formation auf den Rasen. Im 4-4-2 präsentierte sich Union in folgender Besetzung:

Glinker – Fritsche (70. Pfertzel), Madouni (70. Menz), Stuff (70. Göhlert), Kohlmann (70. Trapp) – Malinowski (70. Karl) - Zoundi (70. Quiring), Ede (45. Mattuschka), Hofmann (70. Skrzybski) – Terodde (70. Mosquera), Kolk (45. Savran)

Mit dem Oberligisten stellte sich dem 1. FC Union Berlin im dritten Testspiel der Vorbereitung eine selbstbewusste Mannschaft entgegen, die dem Spiel selbst etwas abgewinnen wollte. Kein Abwarten und auch kein hinten reinstellen war seitens der Brandenburger zu erkennen. Von Beginn an suchten die Brandenburger den Weg nach vorn und zeigten sich dabei dribbelstark und torgefährlich. Die erste Chance der Partie hatte allerdings Unions Stürmer Santi Kolk, der von Christian Stuff mit einem langen Ball in Stellung gebracht wurde, aber am reaktionsstarken Torhüter Daniel Klose hängen blieb. Die erste Gelegenheit der Platzherren führte zugleich zum ersten Tor der Begegnung. Michael Dolezal erwischte Jan Glinker von rechts auf dem falschen Fuß (12.). Sieben Minuten darauf jagte Simon Terodde den Ball über den Schöneicher Querbalken. Unions Nummer 11 schien aus diesem Fehlversuch die richtigen Lehren gezogen zu haben und markierte in der 19. Spielminute den Ausgleich. Die Doppelchance zur Union-Führung vergab nach Balleroberung durch Simon Terodde Oliver Hofmann unglücklich (23.). Schlimmer noch, Schöneiche gelang durch Bastian Hohmann gar die erneute zwischenzeitliche Führung (32.). Mit 1:2 aus Sicht Unions ging es in die Pause.

Mit einem Doppelwechsel zur Halbzeit kam mehr Zug in das Unioner Spiel. Verantwortlich waren die eingewechselten Halil Savran und Torsten Mattuschka. Zunächst jedoch kamen wieder die Schöneicher zum Zuge. Mit einem verfrühten Sonntagsschuss durch Ex-Unioner Christian Gawe, in den Winkel von Jan Glinkers Kasten, zogen die Gastgeber auf zwei Treffer Vorsprung zum 1:3 davon (51.). Doch die Reaktion der Eisernen folgte auf dem Fuße. Simon Teroddes zweites Tor bedeutete den Anschluss (56.) zum 2:3. Der Ausgleich fiel drei Minuten später durch ein Eigentor, das Patrick Zoundi mit einem unwiderstehlichen Dribbling erzwang. Den Schuss des Ex-Fortunen konnte Schöneiches Keeper nicht festhalten. Der Abpraller landete am Bein des eigenen Mitspielers, von wo aus er über die Torlinie trudelte. „Ich habe in der Halbzeit den Sieg zur Bedingung für den freien Sonntag gemacht“, sagte Uwe Neuhaus später. Erfreulich, dass seine Spieler daraufhin erfolgreich gegen die Müdigkeit ankämpften, was durch den 4:3-Siegtreffer von Halil Savran auch belohnt wurde (68.). Bis auf eine Konterchance hatte Schöneiche in der Folge keine Möglichkeiten mehr das Ergebnis noch zu verändern.

„Kompliment an Germania Schöneiche, sie haben ein beeindruckendes Spiel gemacht. Nach zwei Wochen Vorbereitung ist bei uns ein Tiefpunkt erreicht. Schöneiche stand geordnet und hat eine gesunde Aggressivität mit reingebracht“, lobte Uwe Neuhaus das Spiel des Oberligisten. „Es war kein befriedigender Test von unserer Seite. Auch wenn ich aufgrund der körperlichen Situation Verständnis habe, dürfen wir gegen einen Fünftligisten keine drei Gegentore bekommen“, so das Fazit des Trainers.

Der nächste Test steigt am Dienstag, den 28.06.2011 im Stadion An der Alten Försterei gegen Pogoń Szczecin. Anstoß ist um 19 Uhr.

Dritter Test: Union fordert Germania Schöneiche

Vorbericht

Für das Duell mit Germania Schöneiche plant Uwe Neuhaus erste Änderungen zum bisherigen Verlauf der Testspiele. So wird der Kader nicht wie zuletzt in zwei Mannschaften mit gleichen Spielzeiten geteilt. Vielmehr möchte der Trainer erste Akteure mittels wettkampfnaher Belastungsspitzen ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Darunter vermutlich auch Simon Terodde, der mit fünf Toren und zwei Vorbereitungen zu den in exzellenter Frühform befindlichen Spielern gehört.  Mit wem der gebürtige Bocholter dann auf dem Feld stehen wird, verriet Trainer Neuhaus indes noch nicht.

Anstoß des Spiels auf dem Jahn-Sportplatz in Schöneiche (Babickstraße, 15566 Schöneiche) ist um 15 Uhr. Die Kassenöffnung erfolgt um 13:30 Uhr, der Eintritt beträgt 8,- € (ermäßigt 5,- €).

SpielStatistiken

SV Germania Schöneiche vs 1. FC Union Berlin

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast