Hallo in die Runde!
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs Holstein Kiel

Testspiele - 11. Spieltag

1. FC Union vs Kiel

Testspiele - 11. Spieltag

Mi., 13. November 2019, 17:30 Uhr
An der Alten Försterei
3 : 0
2.541
SR: Daniel Siebert (Berlin) | Assistenten: Tobias Hagemann (Stahnsdorf), Tobias Starost (Uenze)

Union besiegt Kiel mit 3:0

Spielbericht

Der 1. FC Union Berlin absolviert einen erfolgreichen Test gegen die Kieler SV Holstein. Sheraldo Becker bringt die Eisernen in der ersten Halbzeit auf Kurs (27.), die Tore von Ken Reichel (67.) und Julius Kade (80.) besiegeln die Partie.

1.FC Union Berlin: Nicolas – Hübner, Maloney (46. Schlotterbeck), Rapp – Ryerson, Schmiedebach (82. Opfermann Arcones), Kroos (72. Kade), Reichel – Abdullahi (16. Flecker), Ujah, Becker (65. Bülter)

Kieler SV Holstein: Reimann – Todorovic (46. Fleckstein), Schmidt (46. Wahl), Thesker (46. Neumann), Seo – Ignjovski (64. Meffert) – Khelifi (64. Iyoha), Mühling (46. Eberwein), Porath (19. Sander), Baku – Lauerbach (46. Hanslik)

Tore: 1:0 Becker (27.), 2:0 Reichel (67.), 3:0 Kade (80.)

Zuschauer: 2.541

Urs Fischer setzte im Testspiel gegen die Kieler SV Holstein auf die gleiche Formation, die sich zuletzt in der Bundesliga bewährt hatte: ein 3-4-3, welches im Spiel gegen den Ball flexibel zum 5-2-3 umgewandelt werden konnte. Die erste gute Aktion des Spiels gehörte den Eisernen: Nach einem Pass mit dem Außenriss von Manuel Schmiedebach prüfte Ken Reichel aus spitzem Winkel Dominik Reimann im Tor der Störche (6.). Den ersten Torschuss konnten die Gäste zwei Zeigerumdrehungen später verzeichnen - einen Freistoß aus 30 Metern Tordistanz und zentraler Position platzierte Finn Porath jedoch direkt in die Arme Moritz Nicolas. Nach einer knappen Viertelstunde rauschten Suleiman Abdullahi und Finn Porath in der Luft aneinander und mussten danach behandelt werden. Beide Spieler wurden wenige Minuten später ausgewechselt. Danach bestimmten die Eisernen weiter das Spielgeschehen. Ein ansehnlicher Lauf von Julian Ryerson endete mit einem Distanzschuss, der nur den Querbalken fand (22.), wenige Minuten später gelang Union schließlich der Führungstreffer. Florian Hübner gewann nach starkem Pressing im Mittelfeld den Ball und legte technisch sauber auf den im Strafraum lauernden Sheraldo Becker ab – der die Kugel gekonnt in der rechten Torecke platzierte. Vier Minuten später traf Florian Flecker fast zum 2:0, seinen Abschluss aus spitzem Winkel konnte der Torhüter der Störche aber im Nachfassen kontrollieren. So ging es mit einem 1:0 in die Pause.

Urs Fischer wechselte zu Beginn der zweiten Hälfte nur Keven Schlotterbeck für Lennard Maloney ein, Ole Werner hingegen tauschte die Hälfte seiner Feldspieler aus. Wieder hatte Union mehr Zug zum Tor. Diesen konnten die Köpenicker in der 67. Minute in ein weiteres Tor ummünzen: Ken Reichels trockener Schuss von der Strafraumkante schlug unhaltbar im rechten Toreck ein. Die Eisernen erarbeiteten weitere gute Chancen, wie etwa den wuchtigen Volleyschuss von Keven Schlotterbeck nach einer Ecke, der nur wenige Zentimeter neben dem Tor einschlug. Wieder bewies das Trainerteam des Aufsteigers Geschick bei den Wechseln: nach 80 Minuten stand es 3:0, das Tor entstand in Zusammenarbeit zwischen Marius Bülter und Julius Kade. Kade schaltete nach Ballgewinn im Mittelfeld schnell und bediente selbstlos den mitgelaufenen Marius Bülter zu seiner Linken. Bülter behielt auf Höhe des 5-Meter-Raums die Übersicht, schob den Ball quer zurück zu Kade, der nur noch einschieben musste. Nur drei Minuten später erzielte der gebürtige Berliner fast einen Doppelpack, sein Schuss aus 20 Metern flog aber knapp übers Tor. So endete das Testspiel gegen die KSV Holstein mit 3:0 aus Berliner Sicht.

Für Union geht es am Sonnabend, dem 23.11.2019, mit der Bundesliga weiter. Dann empfangen die Eisernen im Rahmen des 12. Spieltags um 15:30 Uhr Borussia Mönchengladbach im Stadion An der Alten Försterei.

Union empfängt Kiel

Vorbericht

Der 1. FC Union Berlin trifft am Mittwoch, dem 13.11.2019, im Rahmen eines Testspiels auf den Zweitligisten Holstein Kiel. Der Anpfiff im Stadion An der Alten Försterei erfolgt um 17:30 Uhr.

Bisheriger Saisonverlauf: Union mit guten Leistungen gegen schwere Gegner, Kiel im Tabellen-Mittelfeld

Die Eisernen hatten einen denkbar schwierigen Start in ihre erste Bundesliga-Saison. Mit Mannschaften wie Borussia Dortmund, dem FC Bayern München und RB Leipzig standen die drei besten Teams der Vorsaison schon früh auf dem Spielplan Unions. Die Mannschaft von Cheftrainer Urs Fischer trat der Herausforderung mutig entgegen und steht aktuell mit 13 Punkten nach elf Spieltagen auf dem elften Platz in der Tabelle. Auch im Pokal läuft es gut: nach den Siegen über den VfB Germania Halberstadt und den SC Freiburg stehen die Eisernen nun im Achtelfinale des DFB-Pokals. Wettbewerbsübergreifend konnten die Eisernen damit zuletzt drei Spiele in Folge gewinnen.

Für die Kieler Spielvereinigung Holstein ist es bislang eine durchwachsene Saison. Die Störche stehen nach zwölf Spielen mit 14 Zählern auf dem zwölften Tabellenplatz. In der auch in diesem Jahr extrem umkämpften zweiten Liga trennen sie allerdings nur drei Punkte vom Tabellensechsten. Im DFB-Pokal war für die KSV Holstein in der 2. Runde Schluss. Der SC Verl, auf den Union im Achtelfinale treffen wird, gewann vor heimischer Kulisse im Elfmeterschießen mit 8:7 gegen die Kieler.

Begegnungs-Bilanz: Insgesamt ausgeglichen

Die bisherigen elf Begegnungen zwischen dem 1. FC Union Berlin und Holstein Kiel ergeben eine ausgeglichene Bilanz: Beide Vereine konnten vier Spiele gewinnen, drei Partien endeten unentschieden. In den letzten beiden Begegnungen hatte Union jedoch die Nase vorn: In der Aufstiegssaison endeten beide Spiele mit 2:0 für die Eisernen.

Serviceinfos: Tickets an der Tageskasse erhältlich

Die Karten für die Partie sind ab sofort online sowie in allen Union-Zeughäusern erhältlich. Geöffnet sind die Bereiche Haupttribüne (Sektor 1, Sitzplatz) und Waldseite (Sektor 2, Stehplatz).

Die Tickets für Gäste von Holstein Kiel können ausschließlich am Spieltag an den Tageskassen (16:30 Uhr geöffnet) erworben werden.

Stehplatztickets sind zum Preis von 5 Euro*, Sitzplatzkarten zum Preis von 10 Euro* zu haben.

Kinder haben freien Eintritt

Kinder bis einschließlich 12 Jahre erhalten freien Eintritt. Für den Sitzplatzbereich können im Union-Zeughaus kostenfrei Kindertickets in Verbindung mit dem Kauf einer Vollzahler-Sitzplatzkarte erworben werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass ein Sitzplatz zur Verfügung steht. Diese Kinderkarten sind auch online erhältlich. Bei einem Vollzahlerticket können bis zu drei kostenfreie Kindertickets dazugebucht werden. Für Sektor 2 sind keine gesonderten Kindertickets notwendig.

Das Stadion An der Alten Försterei öffnet um 16:30 Uhr. Auf dem Parkplatz P1 stehen in begrenzter Anzahl Parkplätze zum Preis von 4 Euro pro Fahrzeug zur Verfügung.

Wie immer wird der Spielverlauf sowohl auf den Social-Media-Kanälen der Eisernen, als auch auf dem Union-Liveticker dokumentiert.

*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. VVK-Gebühr und ggf. Systemgebühr

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs Holstein Kiel

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast