Kommt nix im TV? :)
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs Hannover 96

Testspiele, 8. Spieltag

1. FC Union vs Hannover 96

Testspiele, 8. Spieltag

Di., 09. August 2022, 16:15 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
1 : 1
825

Union und Hannover trennen sich 1:1

Spielbericht

Beim 1:1 im Testspiel zwischen dem 1. FC Union Berlin und Hannover 96 fallen beide Tore nach der Pause. Tresoldis Führung aus Minute 53 kann Kevin Behrens kurz vor Schluss in Minute 85 ausgleichen.

1. FC Union Berlin: Grill – Skarke, Doekhi, van Drongelen, Heintz (62. Maciejewski), Puchacz – Öztunali (46. Möhwald), Seguin (62. Schäfer), Thorsby (62. Pantovic) – Leweling, Michel (62. Behrens)

Hannover 96: Weinkauf (46. Stahl) – Dehm (46. Muroya), Krajnc, Walbrecht (46. Neumann, 76. Walbrecht), Celebi (59. Köhn) – Bella Ondoua (46. Kunze) – Stolze (59. Besuschkow), Leopold (59. Schaub) - Kerk (46. Foti) – Teuchert (46. Beier), Tresoldi (59. Nielsen)

Zuschauer: 825

Tore: 1:0 Tresoldi (53.), 1:1 Behrens (85.)

Union mit Chancenplus – keine Tore zur Halbzeit

Das Kräftemessen zu Testzwecken begann zunächst sehr hektisch, die Zuschauer im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark sahen viele Ballverluste und Fehlpässe auf beiden Seiten. Eine erste Möglichkeit zum Torerfolg hatte Unions Rick van Drongelen in der 6. Spielminute. Nach einem Eckball von der linken Seite durch Tymoteusz Puchacz konnte er seinen Kopfball aber nicht entscheidend platzieren und der Ball flog einen Meter über den Querbalken ins Toraus. Das gleiche Schicksal ereilte wenige Sekunden später Hannovers Sebastian Stolze auf der anderen Seite, als sein Abschluss nach einer Freistoßflanke ebenfalls über das Tor ging. Nach den ersten Chancen auf beiden Seiten bemühten sich Teams in der Folge, die Partie zu beruhigen und versuchten mit Ballbesitz und längeren Passstafetten Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen. Die Trinkpause nach 25 Minuten wurde zumindest auf Unioner Seite dazu genutzt, das Team neu einzustellen, der Torerfolg blieb aber aus. Erst hatte Neuzugang Morten Thorsby nach einer Puchacz-Flanke von der linken Seite per Kopfball die Chance auf das 1:0, wenig später prüfte Danilho Doekhi 96-Torwart Weinkauf ebenfalls per Kopf. Beide Szenen konnte der Hannoveraner Schlussmann aber entschärfen. Auch bei der nächsten Möglichkeit der Eisernen in Minute 42 war Weinkauf die Endstation. Thorsby hatte sich den Ball zunächst im gegnerischen Strafraum zurückerobert und Jamie Leweling bedient, dieser fand nach einem Dribbling gegen die Hannover-Defensive auch den Platz zum Schießen, sein Schuss wurde aber vom 96-Torwart zur Ecke abgewehrt. Dies war vor dem Pausenpfiff auch die letzte nennenswerte Aktion des Spiels. Mit einem 0:0 gingen die Teams in die Pause.

Hannover nutzt Unordnung – Union gleicht spät aus

Halbzeit Zwei begann aus Sicht des 1. FC Union Berlin denkbar ungünstig, nachdem die Gäste aus Hannover mit der ersten richtigen Möglichkeit in Führung gingen. Eine Freistoßflanke von der rechten Seite konnte die Defensive der Eisernen nicht ausreichend klären und so nutzte 96-Angreifer Nicolo Tresoldi die Uneinigkeit im Fünfmeterraum zum ersten Treffer des Tages. Union-Torwart Lennart Grill war bei dem Abschluss aus kürzester Distanz ohne Chance. Tim Skarke hätte in Minute 65 die fehlende Ordnung bei 96 nach vielen Wechseln fast mit dem Ausgleich bestraft. Milos Pantovic konnte sich zunächst auf der linken Seite durchsetzen und eine Flanke an den zweiten Pfosten bringen, dort ging Skarke dann volles Risiko mit einer Direktabnahme. Auch dieser Abschluss verfehlte aber wie viele andere zuvor sein Ziel und ging letztlich am Tor vorbei. Die nächste Möglichkeit der Unioner resultierte dann aus einem Freistoß. Puchacz’ Flanke von der linken Seite segelte durch den Strafraum der Hannoveraner, bis schließlich Doekhi den Ball noch erreichte. Auch der heutige Träger der Kapitänsbinde hatte aber kein Glück im Abschluss, sein Versuch fand sein Ende im eingewechselten Keeper Toni Stahl. Jener Stahl konnte sich in der Folge zunächst noch einmal auszeichnen, als er in der 85. Minute einen satten Flachschuss von Puchacz noch an den rechten Pfosten lenkte. Die Abwehr der 96er konnte im Anschluss den Ball aber nicht sicher klären. So nutzte Puchacz den Rebound für eine perfekte Flanke auf den eingewechselten Kevin Behrens, der im Fünfmeterraum zu viel Platz hatte und einen unhaltbaren Kopfball ins lange Eck setzte. Nach diesem Ausgleich kurz vor Schluss endete die Partie wenig später mit 1:1.

Stimmen nach dem Spiel

“Das Spiel war wichtig. Man hat gesehen, dass viele Jungs noch nicht im Rhythmus waren. In der ersten Hälfte hat die letzte Konsequenz gefehlt, aber das ist normal in einem Test. Der Start in die zweite Hälfte war nicht optimal – mit der ersten Aktion macht der Gegner das Tor. Aber die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt, nochmal nachgelegt”, fasste Union-Trainer Urs Fischer das Spiel zusammen.

Morten Thorsby zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: “Ich bin froh gespielt zu haben, es war für mich eine lange Zeit ohne Spiel. Ein Spiel ist immer anders als Training, von daher war es wichtig, um auch die anderen Jungs besser kennenlernen zu können.”

Ausblick

Am morgigen Mittwoch, dem 10.08.2022, geht es für die Profis wieder auf den Trainingsplatz. Einer Einheit um 10:30 Uhr folgt eine weitere um 16 Uhr.

Union empfängt Hannover 96

Vorbericht

Am morgigen Dienstag, dem 09.08.2022 trifft der 1.FC Union Berlin im Rahmen eines Testspieles im Berliner Jahnsportpark auf Hannover 96. Um 16:15 Uhr wird angepfiffen, das Stadion öffnet um 15:00 Uhr seine Tore.

Gegnercheck

Unter der Leitung des Trainers Christoph Dabrowski erreichte Hannover 96 in der Saison 2021/22 in Summe 42 Punkte und sicherte sich somit den 11. Tabellenplatz. Der neue Trainer Stefan Leitl hat eine klare Vorstellung von dieser anstehenden Saison und will seiner Mannschaft mit 14 Neuzugängen ein besseres Resultat als in der vergangenen Saison garantieren. Hannovers Saisonstart verlief jedoch durchwachsen: Mit einem Punkt aus den ersten drei Spielen stehen sie aktuell auf dem 15. Rang, das jüngste Spiel gegen den SC Paderborn ging mit 2:4 verloren.

Bereits seit Januar 2022 steht der ehemalige Unioner Cedric Teuchert wieder in den Diensten der Hannoveraner. Zuvor trug der 25-Jährige seit Sommer 2020 das Trikot der Eisernen. Zuletzt standen sich die beiden Vereine in einer Pflichtspielbegegnung in der Saison 2016/17 in der 2. Bundesliga gegenüber. In der Hinrunde gewann der 1. FC Union Berlin in der Alten Försterei mit 2:1, in der Rückrunde siegte wiederum Hannover 96 mit einem 2:0.

Ticketinformationen:

Tickets für das Testspiel im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark sind ab sofort im online im Union-Zeughaus erhältlich:

Sitzplatz | Gegengerade | 10 Euro*
Sitzplatz | Gegengerade | ermäßigt | 7 Euro**

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Wer am morgigen Dienstag kurzfristig am Stadion Karten erwerben möchte, kann dies an den ab 15 Uhr geöffneten Tageskassen tun. An der Tageskasse fällt ein Zuschlag von 2 Euro auf die bestehenden Vorverkaufsgebühren an.

*alle Preise zzgl. System- und Vorverkaufsgebühr in Höhe von 3 Euro / freie Platzwahl
** bei Vorlage eines Nachweises: Vereinsmitglieder, Schüler, Auszubildende, Studenten, Erwerbslose, Rentner und schwerbehinderte Menschen  

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs Hannover 96

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast