Kiek an. Gleich Mittag ...
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs FC St. Gallen

Testspiele, 15. Spieltag

1. FC Union vs FC St. Gallen

Testspiele, 15. Spieltag

So., 19. Januar 2020, 14:00 Uhr
An der Alten Försterei
1 : 2
3.578

Union unterliegt St. Gallen mit 1:2

Spielbericht

Das heutige Testspiel gegen den FC St. Gallen beenden die Eisernen mit einer 1:2-Niederlage. Der schweizerische Erstligist geht durch Ermedin Demirovic bereits in der 12. Minute in Führung. Gut 20 Minuten später gelingt Anthony Ujah mit einem wuchtigen Schuss in die untere rechte Ecke jedoch der Ausgleichstreffer (30.).

Nach der Halbzeit sind wiederum die Schweizer besser im Spiel und in der 58. Minute schafft es Cedric Itten, das Leder aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken und besiegelt damit den Testspiel-Sieg seines Teams an der Alten Försterei.

1. FC Union Berlin: Busk – Maloney (46. Schlotterbeck), Hübner (71. Rankic), Reichel – Becker, Kroos (87. Schneider), Kade (77. Maciejewski), Flecker – Ujah, Mallli (63. Opfermann Arcones), Polter

FC St Gallen: Zigi – Hefti (64. Kräuchi), Letard (46. Fazliji), Stergiou (64. Ajeti), Muheim (77. Solimando) – Görtler (64. Sträubli), Quintilla (77. Alves), Ruiz (77. Campos) – Demirovic (64. Bakayoko), Guillemenot (64. Bakayoko), Babic (46. Itten)

Tore: 0:1 Demirovic (12.), 1:1 Ujah (30.), 1:2 Itten (58.)

Zuschauer: 3.578

Nach dem gestrigen Rückrundenauftakt in Leipzig fand heute auf frisch verlegtem Grün ein Testspiel gegen den FC St. Gallen an der Alten Försterei statt. Mit Sebastian Polter, Anthony Ujah und Neuzugang Yunus Malli standen drei Spieler auf dem Feld, die auch am Sonnabend in der Bundesliga gegen Leipzig antraten. Das Stadion war mit 3578 Zuschauern gut besucht an diesem kalten Sonntagnachmittag, viele Familien mit Kindern kamen, um die Eisernen spielen zu sehen.

Das Spiel startete schnell, bereits in der dritten Minute schaffte es die Mannschaft von Peter Zeidler, sich die erste Chance herauszuspielen. Ermedin Demirovic kam an der Strafraumgrenze an den Ball und zog mit links ab. Sein Schuss ging jedoch einige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. In der ersten Viertelstunde erhöhten die Schweizer weiterhin den Druck auf Union.

Die Eisernen kamen jedoch langsam besser ins Spiel und spielten sich immer wieder Chancen heraus. So auch Sheraldo Becker in der 16. Minute, der vom rechten Flügel in den Strafraum flankte. Anthony Ujah stieg hoch, köpfte den Ball allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 23. Minute nahm Becker sein Glück dann selbst in die Hand, setzte das Leder allerdings an die Latte.

Drei Minuten später zeigte Yunus Malli sein Können an der Alten Försterei: Mit viel Platz vor sich machte sich der Neuzugang auf den Weg gen Tor, sein Abschluss bereitete Torwart Lawrence Zigi jedoch keine großen Probleme.

Nach einer halben Stunde wieder ein Zusammenspiel von Sheraldo Becker und Anthony Ujah: Becker erneut mit einer Flanke auf Ujah, Leonidas Stergiou probierte noch dazwischenzugrätschen, rutschte vor dem Tor allerdings aus. Gut für Ujah, der sich mit dem Tor bedankte. 1:1-Ausgleich für Union.

Die zweite Halbzeit begann erneut mit dominanten Gästen. Union hatte nun wenig entgegenzusetzen. Gute zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte Florian Hübner eine gefährliche Situation vorm Tor der Köpenicker entschärfen. Im zweiten Anlauf schaffte es Lukas Görtler sich erneut eine Möglichkeit herauszuspielen, aber Jakob Busk parierte.

Die Schweizer erhöhten den Druck weiter und schafften es in der 58. Minute, wieder in Führung zu gehen. Der eingewechselte Keven Schlotterbeck verlor den Ball vor dem Strafraum, Cedric Itten war zur Stelle und drückte die Kugel über die Linie.

Es folgten noch einige weitere Chancen für die Gäste, die der glänzend aufgelegte Jakob Busk im Union-Tor jedoch vereitelte. So unterlagen die Eisernen dem Meisterschaftsanwärter aus der Schweiz in diesem Testspiel mit 1:2.

Urs Fischer zeigte sich nach der Partie nicht ganz zufrieden: „Dieser Test war enorm wichtig für beide Seiten, um den Spielern Spielminuten zu geben. Ab der 15. Minute lief es dann auch so, wie ich es mir vorgestellt habe. Allerdings nur für 30 Minuten. In der zweiten Halbzeit haben wir es vor allem Jakob Busk zu verdanken, dass St Gallen nicht höher in Führung gegangen ist.“

Nächsten Sonnabend geht es dann weiter mit der Bundesliga im Stadion An der Alten Försterei. Union empfängt den FC Augsburg, der Anpfiff erfolgt um 15:30 Uhr.

Die Eisernen testen gegen den FC St. Gallen

Vorbericht

Am Sonntag, dem 19.01.2020, ist der FC St. Gallen im Rahmen eines Testspiels zu Gast im Stadion An der Alten Försterei. Der Anpfiff erfolgt um 14:00 Uhr.  

Der schweizerische Erstligist startet am 26.01.2020 in die Rückrunde der Super League, als Vorbereitung darauf tritt er zum Testspiel gegen den 1. FC Union Berlin an.

Die Mannschaft von Peter Zeidler belegt in der laufenden Saison den dritten Platz in der Tabelle. Im letzten Spiel vor der Winterpause unterlagen die Espen dem FC Zürich mit 1:3.

Besonders Union-Trainer Urs Fischer dürfte sich auf die Partie freuen: Von 1987-1995 lief der Schweizer insgesamt 243-mal als Spieler für St. Gallen auf und erzielte 10 Treffer für den Klub. Das Wiedersehen findet nach 25 Jahren im Stadion An der Alten Försterei statt.

Die Karten für die Partie können ab 08.01.2020 online sowie in allen Union-Zeughäusern erworben werden. Geöffnet sind die Bereiche Haupttribüne (Sektor 1, Sitzplatz) und Waldseite (Sektor 2, Stehplatz).

Stehplatztickets sind zum Preis von 5 Euro*, Sitzplatzkarten zum Preis von 10 Euro* zu haben.

Kinder haben freien Eintritt

Kinder bis einschließlich 12 Jahre erhalten freien Eintritt. Für den Sitzplatzbereich können im Union-Zeughaus kostenfrei Kindertickets in Verbindung mit dem Kauf einer Vollzahler-Sitzplatzkarte erworben werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass ein Sitzplatz zur Verfügung steht. Diese Kinderkarten sind auch online erhältlich. Bei einem Vollzahlerticket können bis zu drei kostenfreie Kindertickets dazugebucht werden. Für Sektor 2 sind keine gesonderten Kindertickets notwendig.

*Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. VVK-Gebühr und ggf. Systemgebühr

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs FC St. Gallen

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast