Eisern!
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs Dundee United F. C.

Testspiele, 5. Spieltag

1. FC Union vs Dundee United F. C.

Testspiele, 5. Spieltag

So., 07. Juli 2013, 19:00 Uhr
An der Alten Försterei
4 : 1
4.118
SR: René Rohde (Rostock) | Assistenten: Jans Seidel, Sebastian Schmickartz

Union leitet die schottische Woche mit 4:1-Sieg gegen Dundee ein

Spielbericht

Union-Trainer Uwe Neuhaus ließ im Test gegen Dundee United seine Mannschaft im bewährten 4 – 4 – 2-System agieren. Die offensive Mittelfeldreihe bestand aus Kapitän Torsten Mattuschka, Baris Özbek und Neuzugang Benjamin Köhler. Die gesamte Aufstellung las sich wie folgt:

Haas – Pfertzel, Eggimann, Schönheim (46. Stuff), Parensen – Krailach – Özbek (84. Quiring), Köhler (64. Dausch) – Mattuschka – Nemec (64. Terodde), Skrzybski (64. Brandy)

Das Spiel begann sehr offen. Die 4.118 Zuschauer, darunter auch knapp 50 weitgereiste Anhänger aus Schottland, im Stadion An der Alten Försterei sahen zwei offensiv eingestellte Mannschaften, die von Beginn an versuchten Chancen zu kreierten. Die erste Gelegenheit ergab sich auf Seiten des Gastgebers. Nach einer Freistoßflanke von Torsten Mattuschka köpfte Michael Parensen in die Arme des Keepers (4.). Mario Eggimann verhinderte mit einer beherzten Grätsche die erste Chance der Gäste aus Schottland (7.). In der Folgezeit übernahmen die Köpenicker die Spielkontrolle und erspielten sich sehr gute Möglichkeiten durch Steven Skrzybski (16., 21.) und Benjamin Köhler (18.), die jedoch allesamt nicht zum gewünschten Torerfolg führten. Auch die nächste Großchance verzeichnete der Gastgeber. Den Kopfball von Youngster Skrzybski aus kurzer Distanz parierte Dundee-Keeper Marc McCallum in höchster Not (23.). Die Schotten hatten in dieser Phase viel Defensivarbeit zu leisten, waren über Konter weiterhin brandgefährlich. Einen dieser Konter schloss Chris Erskine ab. Sein Schuss verfehlte das Tor nur knapp (25.). In der 29. Spielminute erzielte Adam Nemec die verdiente Führung für die Eisernen. Nach einer sehenswerten Ballstafette über Özbek, Parensen, Mattuschka und Skrzybski musste der Slowake die Kugel aus fünf Metern nur noch über die Linie drücken. Nach weiteren guten Torabschlüssen von Baris Özbek und Steven Skrzybski erhöhte erneut Adam Nemec nach einem Eckball auf 2:0 (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff ergab sich die Gelegenheit für Tosten Mattuschka durch einen ruhenden Ball. Sein Freistoß aus knapp 20 Metern verfehlte das Gehäuse nur knapp (45.).

Die ersten Minuten des zweiten Spielabschnitts begannen beide Teams ruhiger. Erst nach acht Minuten bot sich Benjamin Köhler die erste Gelegenheit. Sein Distanzschuss verfehlte den Kasten jedoch deutlich (53.). Adam Nemec erzielte beinahe sein drittes Tor des Abends. Nachdem er die Dundee-Verteidigung schwindlig spielte, klatschte sein Schuss ans Lattenkreuz (55.). Steven Skrzybski hatte im Anschluss mehr Glück und verwandelte nach einer guten Einzelleistung einen Flachschuss zum 3:0 (62.). Mitte der zweiten Hälfte tauschte Uwe Neuhaus fast die komplette Offensivreihe aus und gab Simon Terodde sowie den beiden Neuzugängen Martin Dausch und Sören Brandy 25 Minuten Zeit sich zu beweisen. Simon Terodde nutzte die Chance prompt. Nach einem Pass von Torsten Mattuschka überlupfte er gekonnt den Gäste-Keeper und der Ball tropfte zum 4:0 ins Netz (68.). Brian Graham sorgte nach einer punktgenauen Freistoßflanke für den Ehrentreffer der Gäste. Bei seinem Kopfball war Daniel Haas im Tor der Unioner machtlos (70.). Dem fünften Union-Treffer des Abends stand erneut das Aluminium im Weg. Simon Terodde setzte einen Schuss aus kurzer Distanz gegen das Torgestänge (80.). Ebenfalls glücklos blieb Graham Carey kurz vor dem Ende der Partie. Einen Freistoß aus aussichtsreicher Position setzte der gebürtige Ire an den Pfosten (87.). Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Partie.

Optimistisch, aber nicht euphorisch äußerte sich Unions Chefcoach zum Verlauf der Partie: „Wir haben noch Luft nach oben. Wir hätten das Spiel in der ersten Halbzeit entscheiden müssen. Es war ein ordentliches, kein perfektes Spiel“, fasste Uwe Neuhaus nach dem Spiel zusammen.

Der nächste Test ist zugleich das große Highlight der Vorbereitung bevor es eine Woche später wieder um Bundesliga-Punkte geht. Am kommenden Freitag, den 12.07.2013 gastiert der amtierende schottische Meister und Pokalsieger Celtic FC aus Glasgow in Berlin-Köpenick. Mit dem Spiel wird die neue Haupttribüne eingeweiht und die Vollendung des Stadions An der Alten Försterei gefeiert.

Heimpremiere: Dundee United gastiert zum Test im Stadion An der Alten Försterei

Vorbericht

„Ich gehe davon aus, dass es ein guter Test wird, den wir gewinnen wollen. Die Vorbereitungszeit geht in die letzte Phase. Wir werden jetzt nicht mehr komplett durchwechseln, um alles auszuprobieren“, deutete Uwe Neuhaus vor dem Test nur noch wenig Experimentierfreude an. Somit geht es für die Spieler nun darum, sich ihren erarbeiteten Vorsprung vor der Konkurrenz zu sichern. „Dass aber kein falscher Eindruck entsteht, ein festes Gebilde ist dies noch nicht. Es haben sich schon viele wieder herausgespielt oder trainiert“, warnt Unions Cheftrainer, der eine konzentrierte und engagierte Leistung seiner Mannschaft fordert.

In der Abschlusstabelle der schottischen Premier League belegten die Schotten 2012/13 den sechsten Tabellenplatz. Der auch als The Tangerines, The Terrors oder The Arabs bekannte Verein blickt auf den Gewinn der Meisterschaft (1983), zweier Pokalsiege (1994, 2010) und ebenso vieler Ligapokalsiege (1980, 1981) zurück. Neben der 22-maligen Teilnahme an europäischen Vereinswettbewerben zählt wohl das Vordringen in das Finale des UEFA-Pokals gegen IFK Göteborg in der Saison 1986/87 zu den größten Erfolgen der Vereinshistorie.

Mit Stadionöffnung um 18:00 Uhr wird ausschließlich die Gegengerade geöffnet. Aktive Mitglieder erhalten gegen Vorlage des aktuellen Mitgliedsausweises Zutritt. Rollstuhlfahrer gelangen durch den „Tunnel of Fame“ auf die Gegengerade. Am Sonntag öffnen die Kassenbereiche 2 und 3, die Tickets kosten 8,- €, ermäßigt 6,- €.

Karten sind von 17:00 bis 19:00 Uhr auch im Ticketoffice erhältlich. Weiterhin gibt es dort auch Saisontickets sowie die letzten Karten für den Vorbereitungshöhepunkt gegen Celtic Glasgow am Freitag, den 12.07.2013 um 20:15 Uhr.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs Dundee United F. C.

1 Gelbe Karten 3
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast