Feierabend? Eisern!

FuMA AG Soziales

Der 1. FC Union Berlin ist mehr als nur ein Fußballverein. Er ist für viele Menschen Heimat und Familie. Daraus resultiert auch eine soziale Verantwortung des Vereins. Die AG Soziales war eine der ersten Arbeitsgruppen der FuMA, die soziale Projekte angeschoben hat. Dabei wurden und werden bestehende Netzwerke genutzt und ausgebaut. Der 1. FC Union Berlin hat durch das Engagement der AG Soziales seinem gesellschaftlichen Umfeld eine starke Präsenz.

Mittlerweile sind einige Projekte der AG Soziales in die Verantwortung anderer Träger übergegangen. So wurde zum Beispiel das Lernzentrum ein fester Bestandteil der Vereinsarbeit. Die Arbeitsgemeinschaft arbeitet zudem eng mit der im Oktober 2016 errichteten Union-Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ zusammen.