Guten Tag!

Vertragsverlängerung, Testspiel und Fanabend

Trainingslager Campoamor – Tag 7:

Sa, 11. Januar 2020
Vertragsverlängerung, Testspiel und Fanabend

Bevor am Nachmittag das letzte Testspiel vor dem Rückrundenstart auf dem Programm stand, trafen sich die Profis des 1. FC Union Berlin um 09:00 Uhr zum Frühstück. Anschließend versammelte sich die Mannschaft zur Teambesprechung, darauf folgte ein kurzer Spaziergang zur Lockerung der Muskulatur. Währenddessen stand für die Spieler, welche am Nachmittag nicht im Aufgebot stehen sollten, eine kurze Trainingseinheit auf dem Plan.

Um 11:45 Uhr trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen wieder. Im Anschluss gab es eine erfreuliche Nachricht für alle Unioner: Kapitän Christopher Trimmel verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis 2021.

Nachdem sich die Jungs auf ihren Zimmern erholt hatten, fanden sie sich pünktlich um 14:15 Uhr zur Erwärmung auf dem Trainingsplatz ein, wo der ungarische Meister Ferencvaros Budapest zum Testspiel wartete.

Im Spiel gingen die Ungarn bereits nach fünf Minuten in Führung, Neven Subotic egalisierte den Treffer jedoch umgehend und besorgte den 1:1-Ausgleich (6.). Bedient von Robert Andrich, markierte Anthony Ujah nach einer Viertelstunde die 2:1-Führung für Union. In der 37. Minute erhöhte Sebastian Andersson auf 3:1. Noch vor dem Pausenpfiff verkürzte Ferencvaros auf 2:3 (42.), an diesem Spielstand sollte sich bis zum Ende nichts ändern. Den kompletten Bericht zum Spiel gibt es hier.

Im Anschluss an die Partie liefen die Spieler noch einige Runden aus, bevor um 18:00 Uhr ein kleines Abendessen anstand. Der Tag klingt mit dem mit dem traditionellen Fanabend aus, eine vom Verein organisierte Veranstaltung, bei der Spieler, Trainer und Betreuerteam mit den mitgereisten Unionern gemeinsam essen und sich austauschen können.  

Damit geht das Wintertrainingslager 2020 in Campoamor zu Ende. Morgen geht es für die Unioner zurück nach Berlin, wo sie sich in der kommenden Woche auf das Auswärtsspiel gegen Leipzig am 18.01.2020 vorbereiten werden.