Du hier? Toll! Wir auch.

Unioner reisen nach Madrid

Historisches Auswärtsspiel:

Di, 19. September 2023
Unioner reisen nach Madrid

Am Mittwoch, dem 20.09.2023, bestreitet der 1. FC Union Berlin erstmals in seiner Vereinsgeschichte eine Partie in der UEFA Champions League. Im Estadio Santiago Bernabéu treffen die Eisernen auf den spanischen Rekordmeister Real Madrid. Das Spiel beginnt um 18:45 Uhr.

Der Gegnercheck

35-facher spanischer Meister, 20-mal Pokalsieger und Rekordgewinner der Champions League; Real Madrid ist ein Klub der Superlative. Bereits in den 50er Jahren gehörten die Königlichen zur absoluten Weltspitze und holten zwischen 1956 und 1960 fünfmal in Folge den Europapokal der Landesmeister. Präsident Santiago Bernabéu, der Real zwischen 1943 und 1978 führte, gilt als Vater dieses Erfolgs. Er war maßgeblich an der Professionalisierung des Vereins beteiligt, verpflichte Stars wie Alfredo Di Stéfano, Ferenc Puskás, Raymond Kopa oder Günther Netzer und ließ ein neues Stadion bauen, das ab 1955 seinen Namen trug.

Im Sommer 1978 verstarb Bernabéu. Nach einer kurzen Durstrecke in den darauffolgenden Jahren feierten „Los Blancos“ ab Mitte der 80er wieder große Erfolge: 1985 und 1986 wurden man UEFA-Cup-Sieger, zudem holten die Madrilenen fünfmal in Folge die Meisterschaft. Ab 1990 verlor Real allerdings zeitweise die Vorherrschaft im spanischen Fußball an den FC Barcelona und gewann erst fünf Jahre später wieder den Titel in der „Primera División“.

Um die Jahrtausendwende begann die Ära der „Galaktischen“. Nachdem der Unternehmer Florentino Pérez zum Präsidenten gewählt wurde, holte er die Stars des Weltfußballs in die spanische Hauptstadt. Nacheinander unterschrieben Luis Figo, Zinedine Zidane, Ronaldo, David Beckham und Michael Owen bei den Madrilenen. Zidane war es dann auch, der Real 2002 im Finale der Champions League gegen Bayer Leverkusen zum Sieg schoss. Nach seiner aktiven Profikarriere übernahm der Franzose im Jahr 2016 das Traineramt bei den Königlichen. Mit dem Starensemble, in dem unter anderem Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gareth Bale kickten, gewann er dreimal hintereinander den bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb. Auch Toni Kroos, der Bruder des langjährigen Unioners Felix Kroos, hatte als Mittelfeldregisseur maßgeblichen Anteil an diesen Erfolgen. Bis heute trägt der gebürtige Greifswalder das Real-Trikot.

Seit 2021 ist Carlo Ancelotti Coach des Hauptstadtklubs. In seiner ersten Saison holte er mit seinem Team die Meisterschaft und die Champions League. Diesen Erfolg möchte der Italiener gerne wiederholen, bevor er im Sommer 2024 die brasilianische Nationalmannschaft übernimmt. Allerdings musste er während der Transferphase den Abgang seines besten Stürmers Karim Benzema verkraften, der nach Saudi-Arabien gewechselt ist. Darüber hinaus fallen sowohl Keeper Thibaut Courtois als auch Verteidiger Éder Militao mit einem Kreuzbandriss aus. Topstürmer Vinicius Junior ist ebenfalls verletzt. Anlass zur Hoffnung bieten dafür die Leistungen des ehemaligen Dortmunders Jude Bellingham, der in dieser Saison bereits fünfmal getroffen und damit maßgeblichen Anteil daran hat, dass Real nach fünf Spieltagen Tabellenführer der heimischen Liga ist.

Personal

Rani Khedira, Laurenz Dehl und Robin Knoche stehen am Mittwochabend verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Janik Haberer ist aufgrund seiner gelb-roten Karte im Europa League-Spiel gegen Royale Union Saint-Gilloise in der vergangenen Saison gesperrt.

Stimmen vor dem Spiel

“Real ist eine Mannschaft mit enormer individueller Qualität, die Erfolge der vergangenen Jahre sprechen für sich. Für uns wird es darum gehen, gut gegen den Ball zu arbeiten und im Spiel nach vorne trotzdem mutig zu sein. Du brauchst auch gegen so einen Gegner Ballbesitz: Wenn du dich nur hinten reinstellst, wird es schwer”, sagte Union-Cheftrainer Urs Fischer im Vorfeld der Partie und fügt hinzu: “Dieses Spiel ist eine Belohnung für unsere tollen Leistungen in der vergangenen Saison.”

“Wir wollen gut in die Gruppenphase starten, morgen haben wir die Chance dazu. Wir spielen gegen einen Gegner, der gut organisiert, durchschlagskräftig und solide ist. Wir werden ein intensives Spiel brauchen. Union Berlin ist ein neuer Klub in der Champions League. Aber dass sie dabei sind, heißt, dass sie einen sehr guten Job gemacht haben in der zurückliegenden Saison. Das Glück, das wir Trainer heutzutage haben, ist, dass wir vom Gegner alles mögliche in Erfahrung bringen können. Wir haben Union gut studiert”, betont Real-Coach Carlo Ancelotti.

Serviceinfos

3.840 Unioner werden ihre Mannschaft in Madrid unterstützen, Tickets für den Gästeblock sind nicht mehr erhältlich. Wichtige Informationen zum Stadionbesuch in Madrid können hier nachgelesen werden. Das Spiel wird live auf DAZN übertragen, darüber hinaus gibt es einen Audiostream im rbb24 Inforadio und bei rbb24. Wie gewohnt informiert Union auch im vereinseigenen Live-Ticker über die Partie.

AFTV Videos