Guten Tag!

Union will gegen die Wölfe punkten

Leistung bestätigen:

Sa, 05. Oktober 2019
Union will gegen die Wölfe punkten

Der 1. FC Union Berlin misst sich am Sonntag, dem 06.10.2019, in der Volkswagen Arena mit dem VfL Wolfsburg. Die Partie des 7. Spieltages der Bundesliga-Saison 2019/20 wird um 15:30 Uhr angepfiffen.

Rückblick auf den 6. Spieltag: Union unterliegt Eintracht Frankfurt, Wolfsburg mit frühem Siegtreffer gegen Mainz

Am vergangenen Spieltag begegnete Union vor heimischer Kulisse der SG Eintracht Frankfurt. Im Heimspiel bekamen die Zuschauer vor allem während der ersten Halbzeit ein lebhaftes Spiel geboten, das von großer Einsatzbereitschaft beider Teams im Kampf um das runde Leder geprägt war. Im ersten Teil der Partie gelang es der Mannschaft um Kapitän Christopher Trimmel mehrere Torchancen zu erkämpfen und einige heikle Situationen im eigenen Strafraum abzuwenden. Nach dem Seitenwechsel schoss sich die Eintracht bereits in der 48. Minute zum 1:0 durch Bas Dost. Später setzte André Silva noch einmal nach und baute die Führung der Adler nach einem Konter zum 2:0 aus. Gegen Ende der Partie gelang Anthony Ujah dann der Treffer zum 1:2 (86.) Endstand aus Unioner Sicht.

Der VfL Wolfsburg war am vergangenen Sonnabend zu Gast beim 1. FSV Mainz 05. Bereits nach neun Spielminuten schoss Marcel Tisserand die Wolfsburger per Kopfball ins lange Eck in Führung. Auch im Anschluss schafften es die Wölfe, sich Torchancen zu erarbeiten, ausbauen konnten sie ihren Vorsprung jedoch nicht. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde es noch einmal spannend: Die Grün-Weißen kämpften bis zum Schlusspfiff gegen die immer stärker werdenden Mainzer an und sicherten sich am Ende den Sieg. Nach einem erfolgreichen Auftakt der Wolfsburger in der Europa League gelang ihnen am Donnerstag gegen den französischen Vertreter St.-Étienne ein 1:1-Unentschieden. Damit bleiben sie in dieser Saison, unter Neu-Trainer Oliver Glasner, bisher ungeschlagen.

Gegnercheck: Union hofft auf ersten Sieg gegen den Europa League-Teilnehmer

Union und Wolfsburg trafen zuvor in nur zwei Pflichtspielen der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga im Jahr 1992 aufeinander. Beide Partien konnte der VfL Wolfsburg damals für sich entscheiden. Nun begegnen sich die Mannschaften in dieser Saison auch erstmalig in der höchsten deutschen Spielklasse.
Daneben spielten die Eisernen und die Wölfe bereits in fünf Testspielen gegeneinander. Davon konnte Union zwei Spiele für sich entscheiden, einer geht auf das Konto der Grün-Weißen. Zuletzt trennten sich beide Teams im Rahmen der Saisonvorbereitung mit einem 1:1-Unentschieden.

Wolfsburg-Trainer Oliver Glasner plagen derzeit fünf verletzungsbedingte Ausfälle, darunter Xaver Schlager (Knöchelverletzung) sowie Torwart und Vize-Kapitän Koen Casteels (Haarriss im Wadenbein). Derweil kann auch Urs Fischer im kommenden Spiel nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen: Während der noch angeschlagene Grischa Prömel weiterhin separate Trainingseinheiten absolviert, muss die Mannschaft langfristig auf Akaki Gogia verzichten, der sich während des Spiels am vergangenen Freitag einen Kreuzbandriss zuzog und inzwischen erfolgreich operiert wurde. Auch Sebastian Polter (Rotsperre) kann am kommenden Spieltag noch nicht in das Geschehen auf dem Rasen eingreifen. Fragezeichen stehen zudem hoch hinter Suleiman Abdullahi, der ebenfalls zuletzt angeschlagen war.

Nach dem Auftritt seiner Jungs gegen Eintracht Frankfurt in der letzten Woche zeigt sich Urs Fischer bezüglich der Auswärtspartie gegen Wolfsburg zuversichtlich und weiß gleichzeitig um die Stärke des Gegners, der „eine Stabilität hat, die nicht viel zulässt und sehr gefährlich nach vorne ist. Wir müssen wiederum 90 Minuten viel aufwenden, um das Spiel mitgestalten zu können und uns Tormöglichkeiten erarbeiten. In erster Linie gilt es, die gute Leistung gegen Frankfurt zu bestätigen, so der Cheftrainer der Eisernen auf der heutigen Pressekonferenz

Serviceinfos: Die Tickets für den Gästeblock sind restlos ausverkauft

Alle Fußballfans, die das Spiel nicht in der Volkswagen Arena mitverfolgen können, werden über den Live-Ticker und die Social-Media-Kanäle von Union am Sonntag auf dem Laufenden gehalten.