Grüße aus der Wuhlheide!

Union schlägt Augsburg mit 1:0

Umkämpfter Erfolg im ersten Test:

Sa, 07. Januar 2023
Union schlägt Augsburg mit 1:0

Im ersten Teil des Doppel-Testspieltags im spanischen Campoamor gewinnt der 1. FC Union Berlin gegen den FC Augsburg mit 1:0. Das Tor des Tages in einem intensiven und von vielen Zweikämpfen geprägten Spiel erzielt Jordan Siebatcheu Handelfmeter in Minute 56.

1. FC Union Berlin: Grill – Maciejewski, Doekhi, Knoche, Baumgartl, Gießelmann – Haraguchi, Khedira, Pantovic (46.Öztunali) – Becker, Siebatcheu

FC Augsburg:
Gikiewicz – Gumny, Gouweleeuv, Uduokahi, Pedersen – Baumgartlinger – Maier, Rexhbecaj (19. Dell‘ Erba) – Jensen (82. Kömür), Demirovic, Vargas

Zuschauer:
300

Tore:
1:0 Siebatcheu (56.)

Wenig Offensive – viele Mittelfeldaktionen

Pressing und hohes Anlaufen auf beiden Seiten - so sah das Spiel von Beginn an aus. Durch dieses aggressive Vorgehen konnten sich die Eisernen bereits in Minute Vier eine Ecke erarbeiten, die auch gleich gefährlich wurde. Eine Verlängerung per Kopf durch Rani Khedira am ersten Pfosten versuchte der aufgerückte Robin Knoche artistisch aufs Tor zu bringen. FCA-Keeper Rafal Gikiewicz war aufmerksam und parierte sicher. Auch die Fuggerstädter verzeichneten nach 13 gespielten Minuten ihre erste gefährliche Offensivaktion. Ein abgeblockter Freistoß landete auf dem Fuß von Robert Gumny, dessen Direktabnahme flog jedoch fünf Meter über der Latte ins Aus. Auch bis zur nächsten Tormöglichkeit im Spiel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und hielten das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld. Einen direkten Freistoß von Niko Gießelmann aus zentralen 22 Metern hielt Gikiewicz sicher, 23 Minuten waren zu dem Zeitpunkt absolviert. Wirklich gefährliche Angriffsaktionen auf beiden Seiten blieben Mangelware, oftmals war der letzte Pass zu ungenau oder der Empfänger stand im Abseits. Somit endete die erste Halbzeit pünktlich und ohne Nachspielzeit 0:0.

Elfmeter zur Führung – Augsburg ohne Antwort

Unions Nummer 45, Jordan Siebatcheu eröffnete den zweiten Durchgang zwei Minuten nach Wiederanpfiff mit einem starken Kopfball nach einer Gießelmann-Ecke. Sein Abschluss aber verfehlte das Tor und ging am langen Pfosten ins Toraus, auch Timo Baumgartls Versuch noch an den Ball zu kommen, wurde nicht belohnt. Nach 55 Minuten entschied der Unparteiische auf Strafstoß für Union, der eingewechselte Dell’Erba hatte eine Flanke mit dem Arm abgeblockt. Siebatcheu nahm sich der Sache aus elf Metern an und verwandelte sicher ins linke unteren Eck. Nach dem Führungstor für die „Gastgeber“ nahm das Geschehen schnell wieder das Gesicht des ersten Durchgangs an, viele Zweikämpfe im Mittelfeld prägten das Bild. Die Augsburger verzeichneten ihre beste Möglichkeit in Spielminute 77. Nach einem Konter über Ermedin Demirovic und Arne Maier konnte FCU-Torwart Lennart Grill den Ball zunächst klären, die Kugel aber war plötzlich wenige Zentimeter vor der Torlinie frei. Der aufmerksame Danilho Doekhi bereinigte die Situation schließlich. Pünktlich nach 90 Minuten endete die erste der beiden Testspielpartien mit einem 1:0.

Die Stimmen zu den Spielen folgen nach dem zweiten Testspiel.