Tach gesagt!

Union empfängt Paderborn

Zweite Runde im DFB-Pokal:

Mo, 21. Dezember 2020
Union empfängt Paderborn

Der 1. FC Union Berlin trifft in der zweiten DFB-Pokalrunde auf den Zweitligisten SC Paderborn. Der Anpfiff der Partie im Stadion An der Alten Försterei erfolgt am Dienstag, dem 22.12.2020 um 20:45 Uhr. 

Rückblick auf den vergangenen Bundesliga-Spieltag 

Zum Auftakt des 13. Bundesliga-Spieltages empfing der 1. FC Union Berlin das Team von Borussia Dortmund im Stadion An der Alten Försterei. In der ersten Halbzeit der Partie glich sich das Kräfteverhältnis beider Mannschaften weitgehend aus. Nachdem die Dortmunder besser in die Partie kamen, waren es dann die Köpenicker, die Schwächen in der gegnerischen Abwehr aufzeigten. Trotz aussichtreicher Situationen schafften es die Eisernen in den ersten 45 Minuten nicht, den durchaus verdienten Führungstreffer zu erzielen. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff gelang es dem BVB deutlich besser ins Spiel zurückzukommen. Die Angriffe der Dortmunder konnten die kompakt stehenden Unioner jedoch immer wieder abwehren und belohnten sich schließlich mit dem Führungstreffer durch Taiwo Awoniyi in der 57. Spielminute. Die Freude hielt nicht lange an, denn nur drei Minuten später war es der 16-jährige Youssoufa Moukoko, der sein erstes Bundesligator erzielte und den Spielstand wieder ausglich. Im weiteren Verlauf der Partie erhöhten die Gäste die Schlagzahl, verpassten es jedoch, ein weiteres Tor zu erzielen. So waren es wieder die Hausherren, die nach einem Standard die Nachlässigkeit der Dortmunder Abwehr ausnutzen und durch Marvin Friedrich in Führung gingen und somit auch den 2:1-Endstand herstellten. 

Für das Team von SCP-Trainer Steffen Baumgart ging es am vergangenen Wochenende zum VfL Osnabrück. Trotz einer guten Anfangsphase schaffte es die Mannschaft aus Paderborn nicht, aussichtsreiche Chancen zu kreieren. Nach 15 Minuten kamen dann auch die Hausherren besser in die Partie und konnten erste Nadelstiche nach vorn setzen, doch auch hier fehlte die letzte Durchschlagskraft und so übernahmen die Gäste wieder das Zepter. 11 Minuten vor dem Halbzeitpfiff dezimierten sich die Hausherren dann nach einer Notbremse von Ex-Unioner Maurice Trapp selbst. Nach 45 Spielminute schickten Schiedsrichter Martin Petersen beide Mannschaften beim Stand von 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Gäste, die besser zurück ins Spiel fanden und sich dieses Mal auch belohnten. In der 56. Spielminute brachte Sven Michel den SC Paderborn verdient in Führung. In Unterzahl und mit dem 0:1-Rückstand schafften es die Hausherren erst wieder nach dem Platzverweis von Paderborns Ron Schallenberg, Zugriff aufs Spiel zu bekommen. Im weiteren Verlauf der Partie sicherte der SC Paderborn das Ergebnis und feierte nach 90+1 Spielminuten einen verdienten Auswärtssieg.  

Gegnercheck 

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams reicht nicht weit zurück. Am Dienstag, dem 16. Juni 2020 gastierte der SC Paderborn 07 in der Bundesliga-Saison 19/20 im Stadion An der Alten Försterei. Für die Mannschaft von Union-Trainer Urs Fischer bedeutete der 1:0-Erfolg am 32. Spieltag den endgültigen Verbleib in der Bundesliga. Union-Legende und SCP-Trainer Steffen Baumgart musste dagegen mit seiner Mannschaft den Gang in die zweite Liga antreten. Mit 18 Zählern belegt der SC Paderborn 07 derzeit den 11. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga. 

„Der DFB-Pokal hat schon genügend Geschichten geschrieben und seine eigenen Gesetze. Paderborn ist gut unterwegs und verfügt über Qualität mit dem Ball. Sie sind aber auch eklig im Spiel gegen den Ball. Für uns ist es wichtig nach dem sehr guten Spiel gegen Dortmund die richtige Einstellung auf den Platz zu bringen und den Fokus für diese schwierige Aufgabe hinzubekommen. Wir müssen bereit sein für diese Aufgabe “, so Union-Trainer Urs Fischer in der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel.

„Es geht darum, eine Runde weiterzukommen. Wir wollen zeigen, dass wir auch eine Mannschaft mit hoher Qualität schlagen können. Wir, und insbesondere ich, freuen uns auf das Spiel bei Union. Das wird ein heißer Ritt. Union hat eine gute Entwicklung genommen. Sie spielen variantenreich und können innerhalb ihres Systems umstellen. Wir müssen Berliner Standards vermeiden. Zumindest werden wir unsere Mannschaft gut darauf einstellen, um dagegen zu halten. Das Spiel ist für uns eine richtig große Herausforderung", äußerte sich SCP-Trainer Steffen Baumgart zum Auswärtsspiel in Köpenick. 

Personal 

Für das Pokalspiel gegen den SC Paderborn werden Anthony Ujah, Max Kruse, Nico Schlotterbeck, Joel Pohjanpalo, Marcus Ingvartsen und Christian Genter verletzungsbedingt nicht im Kader sein.

Informationen zum Spiel 

Die Partie wird live auf Sky übertragen. Wie gewohnt informiert Union auch über den vereinseigenen Live-Ticker über das Spielgeschehen. Zudem bietet Union die Möglichkeit, den Audiokommentar zum Spiel live in der Union-App zu verfolgen. Die offizielle Union-App ist im Google Play Store und im App Store von Apple kostenlos erhältlich. Das Fanradio geht immer 10 Minuten vor Anstoß auf Sendung.

AFTV Videos