NOCH oder SCHON online???

Union empfängt Heidenheim an der Alten Försterei

Vor der Länderspielpause:

Sa, 06. Oktober 2018
Union empfängt Heidenheim an der Alten Försterei

Der 1. FC Union Berlin empfängt im Rahmen des 9. Zweitligaspieltags den 1. FC Heidenheim. Anstoß der Partie ist am Sonntag, dem 07.10.2018 um 13:30 Uhr im heimischen Stadion An der Alten Försterei.

Rückblick 8. Spieltag: FCU und FCH jeweils siegreich

Mit sieben von neun möglichen Punkten beendete Union die englische Woche und setzte sich durch den zweiten Sieg in Folge (2:1 in Ingolstadt) im oberen Tabellendrittel fest. Die Mannschaft von Cheftrainer Urs Fischer stellt mit nur sechs Gegentoren die beste Defensive der Liga und ist als einziges Team der 2. Bundesliga in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Saisonübergreifend liegt die letzte Niederlage fast ein halbes Jahr zurück: Am 32. Spieltag verloren die Köpenicker 1:3 beim SV Darmstadt 98.

Die Partie gegen Heidenheim ist die letzte vor der anstehenden Länderspielpause, daher möchte Chefcoach Urs Fischer mit einem Erfolg in die pflichtspielfreie Zeit gehen. Um dies umzusetzen, fordert er wie schon in den Begegnungen zuvor von seinem Team absoluten Einsatz: „Wir müssen von der ersten Sekunde an bereit sein, auch wenn es ein Heimspiel ist. Heidenheim wird uns das Leben schwer machen, es bedarf erneut einer sehr guten Leistung unsererseits, dass wir da am Schluss die Punkte hier behalten“, so Fischer.

Der FCH konnte mit seiner Ausbeute von sechs Zählern in der englischen Woche ebenfalls zufrieden sein. Durch den 3:2-Heimsieg über Bochum zogen die Ostwürttemberger mit dem VfL gleich, beide Tabellennachbarn haben 11 Punkte auf dem Konto.

Die Bilanz: Nur drei Siege aus zehn Spielen gegen Heidenheim

Aufeinandertreffen von Union und Heidenheim hatten bis zum 31. Spieltag der Vorsaison immer einen Sieger, beim 1:1 im April 2018 teilten sich beide Teams erstmals die Punkte. Insgesamt steht die Mannschaft von Frank Schmidt mit sechs Siegen, drei Niederlagen und besagtem Unentschieden im direkten Vergleich mit den Eisernen deutlich besser da. Union wartet seit vier Spielen auf einen Sieg gegen den FCH – solange, wie gegen keinen anderen aktuellen Zweitligisten. Andererseits konnten die Ostwürttemberger auch erst ein einziges Mal in Köpenick gewinnen.

Serviceinfos: Restkarten an den Tageskassen, veränderte Zugänge für VIP-Gäste

An den Tageskassen in den Heimbereichen gibt es noch einige Restkarten für Sektor 4 (Stehplatz) und Sektor 1 (Haupttribüne, Sitzplatz), im Gästebereich stehen dagegen noch reichlich Tickets zur Verfügung. 

Wer nicht live im Stadion mit dabei sein kann, bleibt wie gewohnt über den Liveticker der Eisernen (ab ca. 60 Minuten vor Spielbeginn) immer auf dem aktuellen Stand.

Für die Gäste der VIP-Bereiche gilt aufgrund der umfangreichen Sanierungsarbeiten in der Haupttribüne nach wie vor eine veränderte Zugangssituation, welche diesem Lageplan zu entnehmen ist.