Grüße aus der Wuhlheide!

Taiwo Awoniyi schließt sich Nottingham Forest an

Zurück in die Premier League:

Sa, 25. Juni 2022
Taiwo Awoniyi schließt sich Nottingham Forest an

Der 1. FC Union Berlin und Offensivspieler Taiwo Awoniyi gehen ab der kommenden Saison getrennte Wege. Der 1,83 Meter große Bundesliga-Rekordtorschütze der Eisernen wechselt zurück in die Premier League und wird dort das Trikot von Nottingham Forest tragen.

In der Bundesliga-Saison 2020/21 kam der heute 24-jährige Nigerianer von der Anfield Road an die Alte Försterei. Nach seiner einjährigen Leihe verpflichtete Union den Stürmer fest und Awoniyi avancierte zu einer festen Größe im Spieltagskader. Bis auf drei Spiele, als er für die nigerianische Nationalmannschaft auflief, bestritt der Offensivakteur alle 34 Bundesliga-Partien, erzielte 15 Tore und verewigte sich auf Platz sechs der Bundesliga-Torjäger 2021/22.
Insgesamt stand Awoniyi in 65 Pflichtspielen für die Eisernen auf dem Platz und verbuchte mit 25 Toren und neun Torvorlagen in circa jedem zweiten Spiel einen Scorerpunkt.

„Ich habe bei Union von Beginn an viel Vertrauen geschenkt bekommen und mich hier sehr wohl gefühlt. Ich hatte die Möglichkeit, mich hier weiterzuentwickeln und dank meiner Mitspieler und dem Trainerteam große Erfolge feiern zu dürfen. Union wird immer einen Platz in meinem Herzen haben und ich bin sehr glücklich und stolz, Teil dieses Vereins gewesen zu sein“, verabschiedet sich Taiwo Awoniyi aus Köpenick.

​„Es war klar, dass ein Spieler wie Taiwo mit seinen Leistungen die Aufmerksamkeit anderer Vereine auf sich ziehen wird. Sportlich und auch menschlich ist er ein großer Verlust für unser Team, den es nun aufzufangen gilt. Wir wünschen Taiwo aber auf seinem weiteren Weg alles Gute und bedanken uns für seine Leistungen im Trikot des 1. FC Union Berlin“, so Oliver Ruhnert, Union-Geschäftsführer Profifußball.