Wow! Frühaufsteher-Alarm!

Eiserne Ladies empfangen Hertha BSC zum Pokal-Derby

Vor ausverkauftem Haus:

Do, 29. Februar 2024
Eiserne Ladies empfangen Hertha BSC zum Pokal-Derby

Am kommenden Sonntag, dem 03.03.2024, bestreitet die Profimannschaft der Frauen des 1. FC Union Berlin ihren Pflichtspielauftakt im Jahr 2024. Im Viertelfinale des Polytan-Pokals kommt es zum Derby gegen Hertha BSC. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr in der Dörpfeldstraße. Die Partie ist bereits ausverkauft und wird live auf AFTV übertragen.

Gegnercheck

Erst im vergangenen Sommer übernahm Hertha BSC die Mannschaften von Hertha 03 Zehlendorf und stellte somit erstmals seit 35 Jahren wieder ein Team im Frauenfußball. Nach einem halben Jahr können die Charlottenburgerinnen mit Blick auf den 4. Platz in der Regionalliga Nordost ein durchaus positives Zwischenfazit ziehen. Während Hertha 03 Zehlendorf in der vergangenen Saison nur knapp den Klassenerhalt erreichte, ist Hertha BSC mit 21 Punkten aus elf Spielen hinter Union sowie Viktoria und noch vor dem Vorjahresdritten Türkiyemspor aktuell die drittstärkste Mannschaft Berlins. Dabei begann die Saison für die Blau-Weißen mit einer Niederlage nicht optimal. Im Anschluss fuhren die Herthanerinnen allerdings einige Siege ein und setzten vor allem mit dem überraschenden 2:1-Erfolg am 7. Spieltag gegen Viktoria Berlin ein echtes Ausrufezeichen. Damit ist Hertha neben Union bislang die einzige Mannschaft, die dem Vorjahresmeister in dieser Saison eine Niederlage zufügen konnte. Zudem ist Hertha neben Türkiyemspor auch die einzige Mannschaft in der Regionalliga Nordost, der es gelang, einen Treffer gegen Union zu erzielen.

Im Polytan-Pokal zogen die Charlottenburgerinnen durch einen 20:0-Kantersieg in der 1. Hauptrunde gegen den Bezirksligisten Blau Weiss Spandau sowie einen 3:0-Erfolg im Achtelfinale über Regionalliga-Aufsteiger Berolina Mitte souverän ins Viertelfinale ein.  

In der Wintervorbereitung konnte die junge Mannschaft von Cheftrainer Manuel Meister den positiven Trend der vergangenen Monate fortsetzen. So wurde neben Erfolgen über den FC St. Pauli (3:1), Berolina Mitte (5:0), Borussia Pankow (9:0) und den SFC Stern (5:0) in der Generalprobe am vergangenen Wochenende beim Zweitligisten 1. FFC Turbine Potsdam ein 1:1-Unentschieden erzielt.

Bilanz

Im ersten Stadtderby zwischen Union und Hertha im Frauenfußball setzten sich die Eisernen Ladies im August 2023 deutlich durch. Gleich am 1. Spieltag der neuen Regionalliga-Saison trafen beide Mannschaften im Olympiapark vor 1500 Zuschauern aufeinander. Dabei durften zunächst die Heimfans jubeln, denn infolge eines Freistoßes führte Hertha schon nach drei Minuten. Doch ebenso schnell drehte Union auch das Spiel und lag bereits nach elf Minuten mit 2:1 vorn. Im Anschluss dominierten die Köpenickerinnen die Partie und feierten am Ende einen 6:1-Kantersieg.

Personal

Am Sonntag werden Cheftrainerin Ailien Poese mit Maria Cristina Lange, Pauline Wimmer, Anna Weiß, Zita Rurack, Nour Youssef und Pia Metzker sechs Spielerinnen nicht zur Verfügung stehen.

Stimme vor dem Spiel

„Wir freuen uns, dass es endlich wieder mit Pflichtspielen losgeht und wir gleich mit einem Pokalderby auf heimischem Rasen starten können“, blickt Cheftrainerin Ailien Poese der Partie gegen Hertha BSC entgegen.

Serviceinfos

Aus organisatorischen Gründen ist der Eintritt nur mit gültigem Ticket und für 1500 Zuschauer möglich. Bereits wenige Stunden nach dem Verkauf der kostenfreien Tickets für Mitglieder des 1. FC Union Berlin waren alle Eintrittskarten vergeben. Die Stadiontore auf der Fritz-Lesch-Sportanlage werden am Sonntag um 13 Uhr öffnen, aufgrund des zu erwartenden hohen Besucheraufkommens wird um eine rechtzeitige Anreise gebeten. Die Begegnung wird live auf AFTV übertragen.

AFTV Videos