Guten Morgen gewünscht!

U17 verliert in Leipzig

Ein Treffer entscheidet die Partie:

Sa, 02. März 2019
U17 verliert in Leipzig

Die B-Junioren des 1. FC Union Berlin verloren am Samstag (02.03.2019) mit 0:1 gegen RasenBallsport Leipzig.

Die Köpenicker zeigten gegen die Sachsen ihr Potential nur in spielerischen Ansätzen, dies reichte aber nicht aus, um einen Treffer zu erzielen und den Rückstand aus der Anfangsphase auszugleichen.

Die Rasenballsportler starteten dominant in die Partie. Nach einer Ecke erzielten die Rasensportler das Tor des Tages. Im Anschluss kamen die Jung-Unioner besser ins Spiel und bestimmten häufiger das Spielgeschehen. Trainer Andrè Vilk sah, dass sich die Rot-Weißen immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft spielten. „Wir haben versucht mit spielerischen Mitteln zum Torerfolg zu kommen. Bis an den Strafraum ist uns das gut gelungen, aber der finale Pass war dann zu ungenau.“ Somit ging es ohne einen weiteren Treffer in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang zeigte sich dasselbe Bild. Die Eisernen versuchten mit Passfolgen zum Torerfolg zu kommen, während Leipzig auf Fehler lauerte. Schlussmann Niko Kemlein verhinderte bei zwei Konterchancen der Sachsen einen höheren Rückstand. Die Jung-Unioner drückten bis zum Schluss auf den Ausgleich, doch mussten sie sich letztlich geschlagen geben.

„Das Ergebnis ärgert mich, weil die Jungs eine gute Reaktion auf die Niederlage gegen Cottbus gezeigt haben. Mit ihrer Leistung hätte sich die Mannschaft heute mindestens einen Punt verdient gehabt “, so Trainer Andrè Vilk.

Aufstellung
Kemlein – Doman, Labroussis (77. Durmushan), Liebelt, Mansour – Codura (59. Codura), Dag (69., Mentrup (79. Schmahl), Reinhardt, Schneider – Asllani.

Torfolge
1:0 (9.).