'Nabend!

1. FC Union Berlin vs Holstein Kiel

A-Jun. Bundesliga N/NO - 4. Spieltag

vs Holstein Kiel

A-Jun. Bundesliga N/NO - 4. Spieltag

So., 25. August 2019, 11:00 Uhr
13 : 0
125

U19 bezwingt Holstein Kiel

Spielbericht

Auch im dritten Spiel der Saison sichert sich das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin drei Punkte. Die Jung-Unioner siegen mit 13:0 (7:0) gegen die Gäste aus Kiel und klettern damit in der Tabelle weiter nach oben.

Die Köpenicker eröffnen das Spiel furios. Das Geschehen spielt sich hauptsächlich in der Gästehälfte ab. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis Asllani sich bis an den Fünfmeterraum vorarbeitet und ihm der Führungstreffer aus spitzem Winkel gelingt. Wenig später ist es wieder Asllani, der an gleicher Position an den Ball kommt. Diesmal bedient er jedoch Dehl, der den Ball geschickt am Fuß des Gästekeepers vorbei ins Netz bringt. Keine fünf Minuten später macht Aksakal das 3:0. Doch damit geben sich die Rot-Weißen nicht zufrieden. Weitere zwei Minuten dauert es, bis Asllani die Kieler Abwehr erneut überwindet, sich den Ball am Torhüter vorbeilegt und sein Team mit 4:0 in Führung bringt.

Auch Maciejewski will sich mit in die Torschützenliste eintragen und läuft nach einem präzisen Pass vom rechten Flügel mit dem Ball über die Linie. In der Nachspielzeit ist es erneut Asllani, der das halbe Dutzend vollmacht. Sekunden vor dem Abpfiff wird ein Köpenicker direkt hinter der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Laurenz Dehl verwandelt den daraus resultierenden Strafstoß und bringt den 1. FC Union Berlin damit zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der A-Junioren-Bundesliga. Mit diesem Zwischenresultat gehen die Jung-Unioner in die Pause. 

Die zweite Halbzeit startet zwar etwas ruhiger, dennoch dauert es nicht lange, bis das nächste Tor für Union fällt: Asllani zum vierten Mal. Kurz darauf legen Maciejewski und Gencel nach. Es folgt das 11:0 durch den Sekunden zuvor eingewechselten Ihbe, der eine Viertelstunde später auch seinen zweiten Treffer erzielt. Den Schlusspunkt setzt in der 87. Minute Fisnik Asllani mit dem 13:0.

"Das war heute eine erfreuliche Leistung", resümiert Trainer André Vilk, "ich denke, dazu kann man nicht viel mehr sagen. Das Ergebnis spricht für sich. Wir schauen nicht auf den Tabellenplatz, aber besser hätte der Saisonstart für uns kaum laufen können. Ziel für die nächste Zeit muss es jetzt sein, dieses Ergebnis richtig einzuordnen und auch in den anstehenden Partien positive Ergebnisse zu erzielen."

Aufstellung

Oppermann – Labroussis, Rankic, Liebelt, Riecke – Veith, Haase, Dehl, Maciejewski, Aksakal – Asllani.

Torfolge
1:0 Asllani (7.), 2:0 Dehl (13.), 3:0 Aksakal (17.), 4:0 Asllani (20.), 5:0 Maciejewski (21.), 6:0 Asllani (45.), 7:0 Dehl (45., Strafstoß), 8:0 Asllani (51.), 9:0 Maciejewski (54.), 10:0 Gencel (57.), 11:0 Ihbe (64.), 12:0 Ihbe (79.), 13:0 Asllani (87.).

Mit der A-Junioren-Bundesliga geht es für die Nachwuchskicker erst in der zweiten Septemberwoche weiter. Am 15.09.2019 treffen die Eisernen auswärts auf den Hamburger SV. Die Partie beginnt um 14:00 Uhr.

Zuvor bestreitet die älteste Nachwuchsmannschaft des 1. FC Union Berlin am Mittwoch, dem 04.09.2019, ein Testspiel gegen den SV Victoria Seelow. Der Anpfiff in Seelow ertönt um 19:00 Uhr.

Kieler Störche zu Gast im FEZ-Berlin

Vorbericht

Das älteste Juniorenteam des 1. FC Union Berlin empfängt am Sonntag (25.08.2019) den Kieler SV Holstein im FEZ-Berlin. Der Anstoß wird um 11:00 Uhr ausgeführt.

Mit den bisherigen Resultaten der Saison ist Trainer André Vilk zufrieden. Die Jung-Unioner setzten sich zuhause gegen Hannover 96 durch (4:3) und siegten auswärts gegen den Niendorfer TSV (4:2). Er stellt aber auch fest, dass einiges verbessert werden kann: "Wir haben beide Spiele kurz vor Schluss entschieden. Chancen für eine frühere Entscheidung waren durchaus vorhanden. In Niendorf haben wir zunächst die Führung aus der Hand gegeben und sind dann aber wieder erfolgreich zurückgekommen."

Die Gegner aus Kiel, die in der Vorsaison den Wiederaufstieg aus der Regionalliga schafften, legten einen holprigen Start in die Saison hin; sie unterlagen in den ersten Spielen gegen Energie Cottbus (0:1) und Hannover 96 (0:4). Unter der Woche siegten die Störche allerdings dank einer starken Schlussphase im Spiel gegen den Niendorfer TSV. Auch deshalb möchte André Vilk den Gegner nicht unterschätzen: "Wir sollten uns nicht vom Saisonstart der Kieler täuschen lassen. Wir müssen selbst aktiv die Initiative ergreifen und den Ball, wenn er beim Gegner ist, umgehend zurückerobern. Wenn wir darüber hinaus unsere fußballerische Qualität und unsere Variationsmöglichkeiten im Offensivbereich ausspielen können, bin ich zuversichtlich."

Der Eintritt zu allen Spielen der Junioren-Bundesliga ist frei.

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast