'Nabend!
zum Ticker

1. FC Union Berlin vs FC Fredericia 1991

Testspiele, 10. Spieltag

1. FC Union vs FC Fredericia 1991

Testspiele, 10. Spieltag

Do., 08. Oktober 2015, 19:30 Uhr
An der Alten Försterei
2 : 0
318
SR: Daniel Siebert (Berlin) | Assistenten: Jan Seidel (Oberkrämer), Philipp Kutscher (Berlin)

Union gewinnt Testspiel gegen FC Fredericia mit 2:0

Spielbericht

Von Beginn an waren die Hausherren das spielbestimmende Team. Die Eisernen kamen in den ersten 20 Minuten zu einigen guten Möglichkeiten. Aber die Schüsse von Damir Kreilach (4.) und Maximilian Thiel (11.) hielt Gäste-Keeper Jakob Köhler souverän fest. Der FC Fredericia kam in Abschnitt eins nur einmal wirklich gefährlich vor den Kasten von Mohamed Amsif. Der Distanzschuss von Marco Hostrup klatschte an die Latte (8.). Im Anschluss hatte Christopher Quiring zwei Mal die Möglichkeit, die Führung zu erzielen. Seine beiden Abschlüsse (14. & 18.) konnte Keeper Köhler jedoch erneut bravourös parieren. Kurz vor der Pause war der dänische Torhüter mit dem Glück im Bunde. Ein Schuss von Damir Kreilach aus Nahdistanz fiel dem Torsteher direkt in die Arme (42.). Mit ein wenig mehr Präzision hätte der Torabschluss die verdiente Union-Führung bedeuten können. So ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Gastgeber das wesentlich aktivere Team, wenn es darum ging gefährlich vor den gegnerischen Kasten zu kommen. Christopher Quiring (50.) und Maximilian Thiel (51.) eröffneten die zweite Hälfte mit zwei guten Möglichkeiten. Eine Co-Produktion der beiden führte dann zum überfälligen Führungstreffer. Quiring schloss einen öffnenden Thiel-Pass unhaltbar zum 1:0 ab (60.). Knapp zehn Minuten später sorgte Innenverteidiger Denis Prychynenko für die Entscheidung vor 318 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei. Einen Eckball köpfte der Hüne durch die Beine von Gäste-Keeper Jakob Köhler.

„Wir hatten uns vorgenommen, über die gesamten 90 Minuten die Konzentration hochzuhalten. Das haben wir sehr gut hinbekommen. Wir haben über weite Strecken das Spiel kontrolliert und waren dominant. Zudem haben wir in der Defensive nichts anbrennen lassen. Die zweite Hälfte hat mir dann von der Konsequenz her besser gefallen als der erste Abschnitt“, so Sascha Lewandowski nach dem Testkick.

Für die Eisernen geht es am Samstag, dem 17.10.2015 weiter. Dann treffen die Berliner im bereits ausverkauften Stadion An der Alten Försterei auf den FC St. Pauli. Die Partie beginnt um 13:00 Uhr.

SpielStatistiken

1. FC Union Berlin vs FC Fredericia 1991

0 Gelbe Karten 0
0 Gelb-Rote Karten 0
0 Rote Karten 0

Letzte Spiele

Datum Heim Ergebnis Gast