Schön, dass du hier bist!

Wolfgang Schellenberg verlässt Union

Zurück zum Heimatverein:

Fr, 25. Mai 2018
Wolfgang Schellenberg verlässt Union

Wolfgang Schellenberg tritt seinen Posten als sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Union Berlin nicht an. Er betreut ab der kommenden Saison die erste Mannschaft und das Nachwuchsleistungszentrum seines Heimatvereins SV Wacker Burghausen. Der 46-Jährige sollte seine Amtszeit im Nachwuchsleistungszentrum der Eisernen ursprünglich ab dem 01.07.2018 antreten, nun entsprach der Verein jedoch dem Wunsch Schellenbergs, Cheftrainer des bayerischen Regionalligisten zu werden.

„Ich freue mich sehr, dass mir der 1. FC Union Berlin die Möglichkeit gibt zurück in die Heimat zu wechseln und mir trotz des Vertrags keine Steine in den Weg legt. Deshalb möchte ich mich ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Eisernen bedanken und wünsche allen Unionern viel Erfolg in der Zukunft“, zeigte sich Wolfgang Schellenberg erfreut über die Rückkehr nach Burghausen.

„Ich bin überzeugt, dass Wolfgang Schellenberg ein absoluter Fußballfachmann ist, der uns im Nachwuchsbereich weitergeholfen hätte. Er möchte aus persönlichen Gründen einen anderen Schritt gehen und dabei wollen wir ihm nicht im Wege stehen. Wir wünschen Wolfgang Schellenberg bei seiner neuen Tätigkeit alles Gute und viel Erfolg“, erklärte Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball den Wechsel.