Eisern!

Weihnachtssingen zur Einstimmung auf die Feiertage

Alle Jahre wieder:

So, 23. Dezember 2018
Weihnachtssingen zur Einstimmung auf die Feiertage

Traditionell trifft sich am Vorabend des Weihnachtsfestes die Union-Familie im Stadion An der Alten Försterei, um sich gemeinsam auf die Feiertage einzustimmen.

Am heutigen Sonntag begrüßten der 1. FC Union Berlin gemeinsam mit dem Fanclub Alt-Unioner 28.500 Menschen zur 16. Auflage des Unioner Weihnachtssingens.

Als Stadionsprecher Christian Arbeit die Bühne inmitten des Stadions An der Alten Försterei betrat, war dieses bereits bis auf den letzten Platz gefüllt. Wo sonst der Eiserne Anhang seine Helden lautstark zu Höchstleistungen antreibt, bahnte sich am Tag vor Heiligabend trotz Regens friedvolle Besinnlichkeit ihren Weg durch die Reihen der zahlreichen Besucher.

Mit etwas Verspätung wurde um 19:15 Uhr das Flutlicht im Stadion ausgeschaltet, die Hymne der Köpenicker erklang und tausende Kerzen flammten auf.

Zum ersten Weihnachtslied des Abends aus dem rot-weißen Liederbuch stimmte im Anschluss der Chor des Emmy-Noether-Gymnasiums "Ihr Kinderlein kommet" an und zehntausende Sänger fielen mit ein.

Von Pfarrer Peter Kastner, der im vergangenen Jahr von Pfarrer Peter Müller den Staffelstab übernahm, wurde die Weihnachtsgeschichte vorgelesen und kleine Einwürfe Eisernen Liedgutes von den Rängen durften auch nicht fehlen.

Gegen 20 Uhr traf dann auch der Mannschaftsbus der Union-Profis aus Aue ein und die Spieler gesellten sich zu den Sängern im Stadion.

Den Schlusspunkt unter das weihnachtliche Familienfest setzte ein donnerndes „Eisern Union“ in den Köpenicker Weihnachtshimmel. 

Der 1. FC Union Berlin und der Fanclub Alt-Unioner danken allen Mitarbeitern, freiwilligen Helfern sowie den Sponsoren Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Zentrum Berlin und der Ed. Züblin AG und wünschen allen Unionern, ihren Familien und Gästen ein besinnliches Weihnachtsfest!