Schön, dass du hier bist!

Verkehrsbeeinträchtigungen zum Aue-Spiel

SEV bei der S3:

Do, 02. August 2018
Verkehrsbeeinträchtigungen zum Aue-Spiel

Wenn am kommenden Sonntag (05.08.2018) der 1. FC Union Berlin zum ersten Heimspiel der neuen Saison den FC Erzgebirge Aue empfängt, wird es voll auf Köpenicks Straßen rund um das Stadion An der Alten Försterei.

Wie die S-Bahn Berlin GmbH mitteilt, besteht an diesem Wochenende (03.08.2018 ab 22:00 Uhr bis 06.08.2018 um 01:30 Uhr) auf der Linie S 3 zwischen dem S-Bahnhof Ostkreuz und dem S-Bahnhof Wuhlheide kein S-Bahnverkehr. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Der SEV verkehrt voraussichtlich im 8-Minutentakt und fährt sowohl in Richtung S-Bahnhof Ostkreuz, sowie in Richtung Köpenick. Während der An- und Abreise zum Spiel sollten Besucher des Spiels die begrenzten Kapazitäten des SEV beachten und alternative Verkehrsverbindungen nutzen.

Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Homepage der S-Bahn Berlin GmbH:

Um die begrenzten Kapazitäten des SEV aufzufangen, wird die Nutzung S-Bahnlinie S47 zwischen Hermannstraße und Spindlersfeld über Schöneweide als Alternative empfohlen. Die Abfahrten der S47 am S-Bahnhof Hermannstraße finden alle 20 Minuten statt. Die Rückreise ab Spindlersfeld ist immer zu den Minuten .08, .28, .48 möglich.

Zudem gibt es weitere Alternativen, um zum Stadion An der Alten Försterei zu gelangen: Die S-Bahnlinie S8 fährt im 10-Minutentakt vom S-Bahnhof Pankow über Ostkreuz zum S-Bahnhof Schöneweide. Von Schöneweide fahren die Tramlinien 60 und 67 zur Haltestelle Alte Försterei. Des Weiteren kann vom S-Bahnhof Mahlsdorf die Tramlinie 62 genutzt werden, um zum S-Bahnhof Köpenick zu gelangen. Auch die U-Bahnlinie U5 kann genutzt werden, um entweder vom S+U Bahnhof Alexanderplatz oder vom S+U Bahnhof Wuhletal zum U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz zu gelangen. Von dort fährt die Buslinie X69 (N69) zum S-Bahnhof Köpenick.

Der 1. FC Union Berlin weist darauf hin, dass rund um das Stadion An der Alten Försterei nur sehr begrenzt Stellflächen zum Abstellen von Fahrzeug zur Verfügung stehen.

Ob mit dem Auto, der S-Bahn, dem Bus, der Tram oder dem Schienenersatzverkehr - allen Besuchern des Spiels wird empfohlen, deutlich mehr Zeit für die Anreise einzuplanen, um möglichst stressfrei und pünktlich zum Stadion zu gelangen.