Hallo und guten Abend.

Union hilft der VSG Altglienicke

Wenn Flutlicht, dann Alte Försterei:

Do, 04. Juni 2020
Union hilft der VSG Altglienicke

Noch ist über die Aufstiegsregelung in der Regionalliga Nordost nicht endgültig entschieden, doch die VSG Altglienicke hat sich sportlich als ernsthafter Aufstiegskandidat etabliert.  

Das Team von Trainer Karsten Heine, der zwischen 1969 und 1986 215 mal für den 1. FC Union Berlin spielte und von 1988 bis 1990 sowie 1996/97 als Trainer an der Seitenlinie stand, konnte sich in der Liga behaupten und führt aktuell die Tabelle vor Lok Leipzig und Energie Cottbus an. Unterstützt wird Heine seit zwei Jahren von Co-Trainer Torsten Mattuschka, der als ehemaliger Union-Kapitän 299 Partien für die Rot-Weißen bestritt. Auch auf dem Rasen sind mit Christopher Quiring, Tugay Uzan und Berk Inaler ehemalige Union-Spieler bei der VSG aktiv.

Um vom DFB die Lizenz für die Teilnahme an der 3. Liga zu erhalten, muss die VSG eine Spielstätte für Flutlichtspiele nachweisen und kann hier auf eiserne Unterstützung zählen: Spiele unter Flutlicht wird Altglienicke im Bedarfsfall im Stadion An der Alten Försterei austragen, natürlich unter Berücksichtigung der Spielansetzungen des 1. FC Union Berlin.