Wow! Frühaufsteher-Alarm!

Traditionself in Bestensee erfolgreich

Sieg auf ganzer Linie:

Mi, 14. August 2019
Traditionself in Bestensee erfolgreich

Am vergangenen Samstag (10.08.2019) wurde in Bestensee ganztägig auf dem Dorf- und Schützenfest gefeiert. Eingebunden in diese Tagesveranstaltung der Gemeinde beging der SV Grün-Weiß Union Bestensee seinen 100. Geburtstag mit einem Fußballturnier und dem Höhepunkt, einem Freundschaftsspiel der ehemaligen Bestenseer Fußballgötter gegen die Eisern Legenden vom 1. FC Union Berlin.

Das Spiel begann um 18:00 Uhr temporeich, engagiert und auch etwas überhitzt. So musste aus der Anfangsformation der Unioner bereits nach 15min. der Antreiber und Spielmacher Marco Gebhardt bereits nach 15 Minuten das Feld verletzungsbedingt wieder verlassen. Gute Besserung an dieser Stelle!                 

Von ihrer Linie ließen sich die Eisernen dadurch nicht abbringen. Noch mehr Wert legte das Team von Dr. Detlef Schwarz auf ein genaues Passspiel und schnelle Ballpassagen mit Zug zum Tor. Björn Brunnemann übernahm für die Eisernen die Führungsrolle auf dem Platz und erzielte folgerichtig das 1 : 0 für die Gäste. Bis zur Pause legten die Oldies zwei weitere Treffer durch Biran und Brunnemann nach.

Im zweiten Abschnitt war das Traditionsteam vom Gegner nicht mehr aufzuhalten. Noch einmal Brunnemann und Biran sowie Boden, Schindler, Kanow und Möhle brachten Union endgültig auf        die Siegerstraße. Die zahlreichen Zuschauer auf dem Sportplatz am Todnitzsee waren in bester Stimmung, da unter Ihnen eine deutliche Mehrzahl wohl den Eisernen die Daumen drückten. Dem Gastgeber gelang in der letzten Spielminute ein Ehrentreffer und so beendete der umsichtige Referee den Kick mit einem 1:9-Endstand.

Für Eisern Union im Einsatz:

Im Tor:
Oskar Kosche

Auf dem Feld:
Philip Möhle, Dirk Kamin, Marco Gebhardt, Thomas Boden, Tobias Döge, Sven Kaiser, Jörg Hermann, Rene Kanow, Shergo Biran, Marcus Appel, Jan-Phillip Schindler, Björn Brunnemann

Auf der Trainerbank:
Dr. Detlef Schwarz (Coach), Dirk Jürschik (Mannschaftsleiter), Wolfgang „Potti“ Matthies (Betreuer)

Am kommenden Samstag, dem 17.08.2019 ist die Traditionsmannschaft in unmittelbarer Nachbarschaft zu Gast. Der SSV Köpenick Oberspree feiert sein 111-jähriges Bestehen und lädt ins Käthe-Tucholla-Stadion ein.

Das Spiel verspricht ein „Leckerbissen“ zu werden. Der SSV Köpenick-Oberspree wurde im Jahre 2009 Deutsche Meister in der AK-32. Die „gereiften“ Spieler dieser Mannschaft stehen für den Gastgeber auf dem Rasen, darunter Bernd Jopek, Andreas Nagel, Stefan Salk, Mirko Rosocha, Rene Schumann.

Alle diese Kicker haben auch eine rot-weiße Zeit in ihrer Vita zu stehen. Auf der anderen Seite sind für die Eisernen Legenden unter anderem folgende Spieler dabei: Oskar Kosche, Henryk Lihsa, Ralph Probst, Ronny Nikol, Christian Stuff, Peter Hackbusch, Björn Brunnemann und als Ehrengast der eiserne Jahrhundertspieler Wolfgang „Potti“ Matthies.

Während und nach dem Spiel veranstaltet der SSV Köpenick-Oberspree ein familienfreundliches Rahmenprogramm. Weitere Informationen zu den Feierlichkeiten sind hier zu finden.

Die nächsten Termine der Traditionsmannschaft:

17.08.2019 | ab 11:00 Uhr | SSV Köpenick-Oberspree e.V.
Käthe-Tucholla-Stadion, Bruno-Bürgel-Weg 99, 12439 Berlin

07.09.2019 | ab 18:00 Uhr | MSV Rüdersdorf e.V.
Stadion „Glück Auf“, Puschkinstr. 65, 15562 Rüdersdorf