NOCH oder SCHON online???

Skrzybski erneut „Unioner des Jahres“

Doppelpack nach Wechsel:

Fr, 24. August 2018
Skrzybski erneut „Unioner des Jahres“

Knapp drei Monaten ist es her, dass Steven Skrzybski den 1. FC Union Berlin in Richtung Schalke 04 verlassen hat. Jetzt darf er sich zum zweiten Mal in Folge über die Auszeichnung als „Unioner des Jahres“ freuen.

Der 25-jährige Offensivspieler stand seit 2000 als Eiserner auf dem Platz, zunächst als Nachwuchsspieler, bevor er am 13.11.2010 gegen den FSV Frankfurt sein Debüt für die Profimannschaft gab. In der vergangenen Saison erzielte Skrzybski 14 Tore und bereitete weitere fünf Treffer vor. Er war damit der erfolgreichste Torschütze der Union-Profis im Spieljahr 2017/18. Insgesamt kommt der gebürtige Berliner auf 143 Pflichtspieleinsätze in der 1. Mannschaft (30 Tore, 18 Vorlagen) und 57 Partien für die damalige U23 (28 Tore, 12 Vorlagen) der Köpenicker.

„Die Wahl zum Unioner des Jahres ist eine große Ehre für mich! Dafür und für Eure zahlreichen ermutigenden Reaktionen nach meinem Wechsel zum FC Schalke 04 bin ich Euch sehr dankbar“, freute sich Skrzybski über die Unterstützung der Union-Fans. Außerdem wünscht er seinen ehemaligen Weggefährten für die Begegnung am Sonntag viel Erfolg, sagt: „Zum ersten Mal seit vielen Jahren kann ich leider nicht live im Stadion dabei sein. Das ist wirklich ein seltsames Gefühl, an das ich mich noch gewöhnen muss. Aber natürlich drücke ich Union auch aus der Ferne die Daumen für den nächsten Heimsieg.“

Christopher Trimmel wurde bei der Abstimmung Zweiter, Michael Parensen sicherte sich Platz 3. Zur Wahl standen neben Skrzybski, Trimmel und Parensen die Union-Profis Kristian Pedersen, Jakob Busk, Toni Leistner und Simon Hedlund – auch eigene Vorschläge konnten abgegeben werden. Das Ergebnis ergab sich aus den Votings der Fans über die Website, das Programmheft und denen der Forums-User.