Tach gesagt!

Möglichkeit zum Verzicht auf Ticket-Erstattung

Gemeinsam eisern:

Mi, 13. Mai 2020
Möglichkeit zum Verzicht auf Ticket-Erstattung

Am vergangenen Donnerstag wurde entschieden, dass die Bundesligasaison 2019/2020 fortgeführt und die Partien unter strengen Auflagen ausgetragen werden. Die verbleibenden fünf Heimspiele im Stadion An der Alten Försterei werden daher leider ebenso wie die ausstehenden vier Auswärtspartien ohne Zuschauer stattfinden.

Die letzten Wochen waren geprägt von einem großen Engagement innerhalb der Union-Familie, um Hilfsprojekte für bedürftige Menschen und Einrichtungen zu initiieren und zu unterstützen. Auch der 1. FC Union Berlin hat zahlreiche Solidaritätsbekundungen erhalten und nicht erst seit dem Aufruf der eingetragenen Union-Fanclubs (EUFC) wurde vielfach die Bereitschaft geäußert, den Verein durch den Verzicht auf eine Ticket-Erstattung zu unterstützen.

Ab sofort kann jeder Unioner in seinem Benutzerprofil unter www.union-zeughaus.de für seine erworbenen Karten der Restsaison auswählen, ob er auf den Ticketpreis zugunsten des Vereins verzichten möchte. Dies gilt anteilig für die Dauerkarte und vollumfänglich für die Tageskarten für Heim- und Auswärtsspiele. Wie das genau funktioniert, darüber wird jeder Unioner heute noch per E-Mail informiert.

Diejenigen in der Union-Familie, die bislang keine E-Mail-Adresse hinterlegt oder keinen Online-Zugang haben, werden gebeten, sich per E-Mail an das Union-Zeughaus-Team zu wenden.

Auch der Verzicht auf die Erstattung für die Partien bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach kommt unmittelbar dem 1. FC Union Berlin zugute, da beide Vereine zugestimmt haben, dass die Rückabwicklung der Gästekarten durch Union übernommen wird. Das von Union durch den Verkauf der Gästekarten eingenommene Geld bleibt daher bei einem Verzicht auf die Erstattung bei Union.

Wer auf seine Ticketkosten nicht verzichten möchte, wird um etwas Geduld gebeten und erhält zum Ende der Saison alle notwendigen Informationen zur Abwicklung der Erstattung.