Eisern Union!

Loha wechselt zu Pairi Daiza

Von Berlin nach Brugelette:

Mo, 03. Mai 2021
Loha wechselt zu Pairi Daiza

Der 1. FC Union Berlin verabschiedet sich nach gut 10 Monaten von seiner Paten-Bärin Loha.

Die kleine Tochter der Roten Pandas Shine und Joel kam im späten Frühjahr 2020 im Tierpark Berlin zur Welt. Union übernahm die Patenschaft und die kleine Katzenbärin erhielt im Oktober den Namen Loha, was auf Hindi Eisen oder auch eisern bedeutet.

Bereits vor einigen Tagen ging es für Loha auf die Reise nach Belgien: Auf Empfehlung und im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) ist Loha in den Zoo Pairi Daiza umgezogen. Dort traf sie bereits auf den 8-jährigen Yushu, mit dem sie in Zukunft ihre eigene Familie gründen wird.

Der 1. FC Union Berlin wünscht Loha alles Gute und hofft, dass es ihr in ihrer neuen Heimat gut gehen wird.

Hintergrund

Am 06.06.2020 entdeckten die Tierpfleger im Tierpark Berlin erstmals, dass Panda-Weibchen Shine (6) nach einer Tragzeit von rund 130 Tagen Nachwuchs in ihrer Höhle zur Welt gebracht hat. Loha war der erste Katzenbären‑Nachwuchs seit neun Jahren. Der 1. FC Union Berlin hatte offiziell die Patenschaft für den rot-weiß gemusterten Nachwuchs im Tierpark Berlin übernommen.