Eiserne Grüße!

Finanzielle Unterstützung für Willkommen im Fußball

Fußballturnier und Scheckübergabe:

Di, 28. Mai 2024
Finanzielle Unterstützung für Willkommen im Fußball

„Eisern für Menschlichkeit“ lautete die Botschaft, mit der die Union-Profis Anfang März den Rasen im Stadion An der Alten Försterei und das Grün der Fritz-Lesch-Sportanlage betraten. Die Aufwärmshirts, die die Teams der Union-Kapitäne Lisa Heiseler und Christopher Trimmel trugen, wurden nach dem Spieltag versteigert.

Der 1. FC Union Berlin nahm die Internationalen Wochen gegen Rassismus zum Anlass, um nicht nur ein Zeichen für Vielfalt, Demokratie und Solidarität zu setzen, sondern auch auf ein langjähriges Projekt aufmerksam zu machen und dieses zu unterstützen.

Seit 2015 kommen junge Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte zusammen, um gemeinsam Fußball zu spielen. „Willkommen im Fußball“ lautet das Motto des Projektes, das für Abwechslung vom Alltag, für Freundschaften und Heimatgefühle sorgt. Ins Leben gerufen wurde „Willkommen im Fußball“ von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Seit 2021 finanziert die Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ die gemeinsamen Aktivitäten, die von zahlreichen Bündnispartnern rund um Union begleitet werden.

Am vergangenen Donnerstag wurde wieder einmal gemeinsam gekickt. Anlass für das Turnier auf dem kürzlich mit den Mitteln der Stiftung sanierten Bolzplatz Ecke Wendenschlossstraße / Landjägerstraße in Köpenick war die Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 10.000 Euro zugunsten von „Willkommen im Fußball“.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Erlös aus der Versteigerung der Aufwärmshirts auch in diesem Jahr wieder Menschen glücklich machen können“, so Dirk Zingler, Präsident des 1. FC Union Berlin und Vorsitzender des Stiftungsrates.

„Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich einmal mehr bei allen Unionern für die Unterstützung zu bedanken“, so Jochen Lesching, Vorsitzender Vorstand der Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ im Rahmen der Scheckübergabe.

„Über die regelmäßigen Trainingseinheiten hinaus wollen wir den Jugendlichen mit einer gemeinsamen Reise neue Horizonte eröffnen. Mit dieser Spende können wir die geplante Auswärtsfahrt vollumfänglich finanzieren, das hilft uns sehr“, erläutert Thomas Maier, Leiter der Geschäftsstelle der Union-Stiftung und Projektleiter von „Willkommen im Fußball“.

Unions Bündnispartner von „Willkommen im Fußball“: Diakoniewerk Simeon e.V., Alep e.V., ISB-Berlin e.V., Internationaler Bund, Jugendclub Horn, Spielfeld Team

AFTV Videos