Eisern Union!

Der 1. FC Union Berlin trauert um Dagmar Wildebrandt

Ein schwerer Verlust:

Fr, 16. Juli 2021
Der 1. FC Union Berlin trauert um Dagmar Wildebrandt

In Dagmar Wildebrandt verliert die Union-Familie eine prägende Persönlichkeit. Geboren am 12.04.1956 folgte Dagmar um die Jahrtausendwende ihrem Sohn zu Union und begann bald, sich aktiv in das Vereinsleben einzubringen.

Um das Jahr 2000 begann sie im damaligen Unionforum, sich an Diskussionen über Vereinsthemen zu beteiligen und gründete im Jahr 2005 eine weitere Plattform zum Meinungsaustausch. Das „olleOma-Forum" trug bereits ihren Spitznamen, unter dem sie in den folgenden Jahren mehr und mehr Unioner kennenlernten. Die Verbindung zwischen älteren Unionern und der jungen aktiven Szene lag Dagmar ebenso am Herzen wie das soziale Engagement im Union-Umfeld.

Seit 2007 gehörte sie zum Orga-Team der Exilertreffen, bei dem sich hunderte Union-Fans aus ganz Deutschland zumeist rund um ein dafür ausgewähltes Auswärtsspiel versammelten und ein langes und intensives Union-Wochenende miteinander verbrachten.

Die Organisation von Reisen zu Auswärtsspielen blieb eine ihrer Herzenssachen. Zusammen mit den Mitgliedern ihrer Reisegruppen gründete Dagmar am 01.12.2012 den Eingetragenen Union-Fanclub olleOma-Tours.

Bereits ein Jahr zuvor, im Sommer 2011, übernahm Dagmar Verantwortung in offizieller Funktion im Union-Umfeld. Mit Gründung der „An der Alten Försterei" Stadionbetriebs AG gehörte sie als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende dem Kontrollgremium der Gesellschaft an und nahm diese Funktion bis zuletzt wahr.

Dagmar Wildebrandt verstarb am 15.07.2021 nach schwerer Krankheit im Alter von 65 Jahren.

„Die Nachricht von Dagmars Tod hat uns tief getroffen. Wir trauern und sind mit unseren Gedanken in diesen schweren Stunden ganz besonders bei ihrer Familie. Als meine Stellvertreterin in einem unserer wichtigsten Gremien war sie für mich eine wichtige und verlässliche Bezugsperson. Ihr Tod reißt einen sehr wichtigen Menschen aus unserer Mitte und ist für die gesamte Union-Familie ein schwerer Verlust", nimmt Dirk Zingler, Präsident des 1. FC Union Berlin und Aufsichtsratsvorsitzender der „An der Alten Försterei" Stadionbetriebs AG, Abschied von Dagmar Wildebrandt.