Eisern Union!

1. FC Union Berlin zum Saisonabschluss mit Zuschauern

Antrag auf Pilotprojekt genehmigt:

Mo, 17. Mai 2021
1. FC Union Berlin zum Saisonabschluss mit Zuschauern

Der Berliner Senat hat das Pilotprojekt der Senatsverwaltung für Inneres und Sport am heutigen Montag (17.05.2021) genehmigt. Dem Antrag des 1. FC Union Berlin zur Durchführung einer Pilotveranstaltung „Fußballspiel vor Publikum mit präventiven Schnelltests für alle Teilnehmer" am Sonnabend, dem 22.05.2021 wurde zugestimmt. Damit kann das Saisonfinale der Eisernen gegen RB Leipzig vor 2.000 Zuschauern stattfinden.

Das umfangreiche Hygienekonzept des 1. FC Union Berlin sieht für die Veranstaltung eine Testpflicht für alle Besucher des Stadions vor. Ausgenommen von der Testpflicht sind gemäß der aktuellen SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin vollständig geimpfte oder von einer Corona-Erkrankung genesene Personen. Nähere Informationen dazu sind dem Gesundheitskonzept zu entnehmen.

Die Genehmigung zur Durchführung des Heimspiels anlässlich des 34. Spieltags mit Zuschauern steht unter dem Vorbehalt, dass das Pandemiegeschehen es zulässt. Die Gefährdungslage wird fortlaufend überprüft und neu bewertet.

Die Ticketvergabe für die teilweise Zuschauerrückkehr erfolgt mittels des bereits gestarteten Losverfahrens unter den Vereinsmitgliedern, die im Besitz einer Dauerkarte 2020/2021 sind.

Sollte es nicht zu einer kurzfristig durch ein erneutes Inkrafttreten der „Bundesnotbremse" notwendigen Absage kommen, werden etwaige Restkarten spätestens am Freitag, dem 21.05.2021 zur Verfügung gestellt. Wer berechtigt sein wird, eine Restkarte zu erwerben und wie der Verkauf läuft, wird Union gesondert mitteilen.