Und niemals vergessen ...

Aktion wird Dank hoher Spendenbereitschaft fortgeführt

Eisern statt Einsam:

Fr, 26. März 2021
Aktion wird Dank hoher Spendenbereitschaft fortgeführt

Bedürftige Menschen mit Lebensmitteln zu versorgen, das hat sich die Berliner Tafel zur Aufgabe gemacht. Der Verein unterhält in der Hauptstadt unter dem Namen "Laib und Seele" insgesamt 45 Ausgabenstellen für sozial Bedürftige.

Seit Juni 2020 findet die wöchentliche Ausgabe von Tüten mit Brot, Gemüse und Obst auf dem Fanhaus-Gelände des 1. FC Union Berlin in Köpenick statt. Corona-bedingt musste auf eine größere Fläche ausgewichen werden und Union stellte das Gelände unbürokratisch zur Verfügung.

Seit Dezember wurde das Angebot um die Ausgabe einer warmen Suppe ergänzt. Die Idee dazu hatte der Eiserne Virus e.V. gemeinsam mit der Stiftung des 1. FC Union Berlin und dem Wirtschaftsrat. Jeden Dienstag zwischen 13 und 15 Uhr erhalten einkommensschwache Menschen für 50 Cent einen Eintopf aus der Gulaschkanone.

Neben der Ausgabe von "Laib und Seele" und dem wöchentlichen Suppenangebot besteht für die Menschen auch die Möglichkeit, sich mit warmer Bekleidung einzudecken. Unter dem Motto "Winter, mollig warm" startete die Fan- und Mitgliederabteilung der Eisernen im Herbst ihre Kleiderspendenaktion.

"Eisern statt Einsam" war eigentlich nur bis Ende März angelegt. Dank der hohen Spendenbereitschaft und dem großen Engagement der vielen freiwilligen Helfer kann das Projekt nun darüber hinaus fortgeführt werden.

Das Angebot der Suppenküche richtet sich übrigens nicht nur an einkommensschwache Menschen, jeder ist willkommen und kann die Aktion unterstützen. Zum Preis von 3 Euro gibt es die Suppe, die das Küchenteam im Stadion An der Alten Försterei frisch zubereitet, für Jedermann.

Wer das Projekt unterstützen will, kann dies über eine Spende an die Stiftung "UNION VEREINT. Schulter an Schulter" tun.

AFTV Videos