Guten Tag!

„gemeinsam SEHEN – UNION leben“: Union sammelt für Aniridie-Forschung

Do, 01. August 2013
„gemeinsam SEHEN – UNION leben“: Union sammelt für Aniridie-Forschung

Nachdem Union-Neuzugang Martin Dausch vor einigen Tagen erstmals öffentlich über die seltene Augenkrankheit seines im Februar geborenen Sohnes Luca sprach und auf fehlende Forschung zur Behandlung und Heilung von Aniridie hinwies, entstanden im Umfeld des 1. FC Union Berlin zahlreiche Ideen, wie man helfen könnte. Viele Fans wünschten sich eine Bündelung der Aktivitäten, um möglichst effektiv helfen und mit Spenden ein Forschungsprojekt ermöglichen zu können.

Union-Fan Sven Köhler sorgte mit seiner Idee für die entscheidende Inspiration zur Aktion „gemeinsam SEHEN – UNION leben“, die ab sofort läuft und ihren Höhepunkt mit dem Heimspiel des 1. FC Union Berlin gegen Fortuna Düsseldorf am 19. August findet.

„Union bedeutet Gemeinschaft. Wir sind sehr viele, die gerne helfen möchten und das können wir am besten gemeinsam tun. Ich habe im Urlaub Ketten aus selbstgemalten Bildern in den Straßen einer kroatischen Stadt hängen sehen. Das hat mich sehr beeindruckt und auf die Idee gebracht, so etwas hier auch zu versuchen. Ich hoffe, dass ganz viele mitmachen“, so Initiator Sven Köhler zu seiner Idee.

In einer großen Mal-Aktion werden Bilder von fröhlichen Augen entstehen. Diese werden am Abend des 19. August im Stadion An der Alten Försterei zu sehen sein. Anschließend werden sie in Köpenick öffentlich ausgestellt und können gegen eine Spende erworben werden.

Mitmachen können Kindergruppen aus Kitas und Schulen. Gemalt wird mit Acrylfarben auf einheitlichem Stoff. Dieser wird allen Teilnehmern dank einer Spende der Eisernen Botschafter kostenlos zur Verfügung gestellt. Anmeldungen sind ab sofort unter gemeinsam-sehen@gmx.de möglich.

 Gemeinsam Malen an der Alten Försterei

Wer ebenfalls ein Motiv beisteuern möchte, ist herzlich eingeladen zum gemeinsamen Malen an der Alten Försterei. Am Sonntag, 18. August wird von 11:00 bis 15:00 Uhr auf der Waldseite des Stadions gemalt. Zur Verpflegung der Teilnehmer geöffnet in dieser Zeit ist der Biergarten Waldseite. Der komplette Erlös aus den Cateringumsätzen des Sonntags fließt auch auf das Spendenkonto.

Spendenaktion am Spieltag  

Auch am Spieltag wird es die Möglichkeit geben, einen Spendenbeitrag zu leisten. Dieses wird mittels Becherspende, bei der der Becherpfand nicht ausgezahlt, sondern gespendet wird, möglich sein. Für alle, die mehr spenden möchten, werden auch Sammelbüchsen zum Einsatz kommen.

Alle Einnahmen aus der gemeinsamen Spendenaktion gehen auf das Spendenkonto Wissenschaft und Forschung des AWS Aniridie-Wagr e.V.

Konto Nr. :  100 132 837

BLZ:            770 918 00

Institut:      Raiffeisen Volksbank Lichtenfels

IBAN:          DE 43 7709 1800 0100 1328 37

BIC-Code:   GENODEF1LIF

„gemeinsam SEHEN – UNION leben“ wird unterstützt von:

1. FC Union Berlin e.V., Fan- und Mitgliederabteilung, Eiserner V.I.R.U.S. e.V., Szene Köpenick, Wirtschaftsrat 1. FC Union e.V., „An der Alten Försterei“ Stadionbetriebs AG, Eiserne Botschafter, Fanclub Alt-Unioner, Die Eisernen