Aha. Der frühe Vogel ...

Union zu Gast in Bielefeld

Zum Abschluss des 24. Bundesliga-Spieltags:

Sa, 06. März 2021
Union zu Gast in Bielefeld

Am Sonntagabend, dem 07.03.2021 gastiert der 1. FC Union Berlin beim DSC Arminia Bielefeld. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 18:00 Uhr in der SchücoArena.

Rückblick auf den vergangenen Bundesliga-​Spieltag

In der Partie 1. FC Union Berlin gegen die TSG Hoffenheim blieben die Köpenicker ein weiteres Mal zu Hause ungeschlagen. Bei ihrem Heimspiel am vergangenen Sonntag gingen die Eisernen zunächst früh in Führung. In der neunten Spielminute war es Max Kruse, der per Elfmeter einnetze. Die Führung der Eisernen hielt 20 Minuten, ehe Nico Schlotterbeck den Ball unglücklich mit der Schulter ins eigene Tor versenkte. Auch in Durchgang Zwei versuchten beide Mannschaften, den Siegtreffer zu erzielen, blieben aber erfolglos. Der ausführliche Spielbericht zum 1:1-Unentschieden ist hier nachzulesen.

Am Sonnabend, dem 27.02.2021 traf Borussia Dortmund auf die Mannschaft von Arminia Bielefeld. Im Signal Iduna Park schaffte es das Team von DSC-Trainer Uwe Neuhaus im ersten Durchgang das 0:0 zu halten. In der zweiten Halbzeit gelang es den Hausherren aber, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und die Ostwestfalen durch die Tore von Mahmoud Dahoud (48.), Jadon Sancho (58.) und Reinier (81.) mit 3:0 zu besiegen. Den kompletten Spielbericht zur Begegnung gibt es hier.

Ausgangslage

Nachdem die Mannschaft von Union-Trainer Urs Fischer auch im elften Heimspiel in Folge ungeschlagen blieb, steht sie weiterhin auf dem siebten Tabellenrang. Mit 34 Zählern und einer positiven Tordifferenz von 10 gehören die Eisernen zu den Top-Fünf-Mannschaften der Bundesliga mit den wenigsten Gegentoren. Tabellennachbarn sind die Vereine aus Leverkusen und Freiburg. Während Leverkusen mit 3 Zählern mehr derzeit auf einem internationalen Platz steht, liegt der SC Freiburg punktgleich mit den Köpenickern aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz 8. Zu Beginn der Woche durfte die Mannschaft des 1. FC Union Berlin einen freien Tag genießen, am Mittwoch starteten die Köpenicker in die Vorbereitung auf das Spiel gegen Arminia Bielefeld. Einblicke aus den Einheiten im Stadion An der Alten Försterei gibt es in der Bildergalerie.

Gegnercheck

Mit dem DSC Arminia Bielefeld und dem 1. FC Union Berlin treffen zwei alte Bekannte aufeinander. Am kommenden Sonntag kommt es bereits zur 20. Begegnung. Aus den bisherigen 19 Spielen gingen die Eisernen sieben Mal als Sieger vom Platz und mussten sich in neun Partien die Punkte teilen. Beim Aufeinandertreffen in der Hinrunde feierten die Köpenicker den bisher höchsten Sieg in ihrer noch jungen Bundesligageschichte.

In der Saison 2018/19 verpflichtete Arminia Bielefeld den langjährigen Union-Trainer Uwe Neuhaus. Nachdem Neuhaus die Ostwestfalen in seiner ersten Saison auf dem siebten Tabellenplatz führte, gelang ihm bereits ein Jahr später als souveräner Zweitligameister der Aufstieg in die Bundesliga. Nach insgesamt 26 Monaten und dem derzeitigen Relegationsplatz wurde Neuhaus nun von seinem Amt entbunden. Neuer Cheftrainer der Bielefelder ist der ehemalige U18-Nationaltrainer Frank Kramer. Mit einem Spiel weniger als Hertha BSC stehen die Bielefelder derzeit mit 18 Zählern auf dem 16. Tabellenplatz.

„Es ist nicht so einfach, gegen eine Mannschaft zu spielen, die gerade den Trainer gewechselt hat: neuer Trainer, neue Ideen. Wir müssen auf uns schauen, es ist wieder eine anspruchsvolle Aufgabe. In Bielefeld gilt es erfolgreich zu sein, darauf wollen wir uns vorbereiten“, so Union-Trainer Urs Fischer in der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Bielefeld.

„Die Vorfreude auf Sonntag ist riesig! Bei mir und auch bei den Spielern: Das ist Bundesliga, das ist das höchste der Gefühle! Union spielt wahnsinnig zielgerichteten Fußball, da ist nicht viel Schnickschnack dabei. Sie bringen eine Wucht mit, gegen die wir gut gegenhalten müssen. Mit Max Kruse haben sie noch eine sehr gute Option wieder dazubekommen“, in der Pressekonferenz vor seinem ersten Spiel als Cheftrainer der Arminia.

Personal

Urs Fischer muss weiterhin verletzungsbedingt auf Anthony Ujah, Sheraldo Becker, Taiwo Awoniyi, Niko Gießelmann und Christopher Lenz verzichten.

Informationen zum Spiel

Die Partie wird live auf Sky übertragen. Wie gewohnt informiert Union auch über den vereinseigenen Live-Ticker über das Spielgeschehen. Zudem bieten die Eisernen die Möglichkeit, den Audiokommentar zum Spiel live in der Union-App zu verfolgen.

AFTV Videos