Du hier? Toll! Wir auch.

Union verpflichtet Mikkel Kaufmann

Ein Däne für den Sturm:

Mo, 12. Juni 2023
Union verpflichtet Mikkel Kaufmann

Der 1. FC Union Berlin verpflichtet das dänische Sturmtalent Mikkel Kaufmann. Der 22-Jährige wechselt vom dänischen Rekordmeister FC Kopenhagen an die Wuhle. Seinen Durchbruch feierte der 1,90 Meter große Skandinavier jedoch nicht in der Heimat, sondern in der 2. Bundesliga.

Schrittweise gen Süden

Mikkel Kaufmann wuchs in Hjörring auf, einer der nördlichsten Kommunen Dänemarks. Schon früh verließ Kaufmann den Norden und wechselte 2015 von seinem Heimatverein Hjörring IF in die U14 von Aalborg BK. Bereits zwei Jahre später wurde Kaufmann zum ersten Mal für eine Junioren-Nationalmannschaft Dänemarks nominiert. Seit seiner ersten Berufung in die U17 im Jahr 2017 stand der Däne in jeder Auswahl auf dem Platz. Ein Einsatz in der A-Nationalmannschaft fehlt Kaufmann jedoch noch.

Nach einer starken Saison in der U19 spielte sich Kaufmann mit 19 Jahren in Aalborgs Profikader. Doch nicht nur das: Bereits nach dem ersten Spieltag der Saison 2019/20 war Kaufmann in der Startelf gesetzt. Nach einer starken Hinrunde mit sieben Treffern hielt es den nun 20-Jährigen nicht mehr bei Aalborg, denn der dänische Rekordmeister klopfte an.

Von der Haupt- in die Hansestadt

Auch beim FC Kopenhagen stand Kaufmann sowohl im Rest der regulären Saison als auch in der Meisterrunde regelmäßig auf dem Platz. Nach der Saison 2020/21 stand für den Dänen jedoch ein Tapetenwechsel an: Kopenhagen lieh den jungen Stürmer in die 2. Bundesliga an den Hamburger SV aus. Bei den Hanseaten kam Kaufmann eher als Joker und traf zweimal. Den zweiten Treffer markierte er am letzten Spieltag, sein 3:1 bedeutete die Vorentscheidung gegen Hansa Rostock und sicherte dem HSV zu der Zeit den Einzug in die Relegation.

Nach dem verfehlten Aufstieg des HSV in die Bundesliga verlieh der FC Kopenhagen seinen Stürmer weiter in den Süden Deutschlands. Der Karlsruher SC sicherte sich zumindest für ein Jahr die Dienste des jungen Dänen. Für den KSC war es eine Spielzeit im Mittelfeld der 2. Liga, für Kaufmann der Durchbruch: In 30 Partien in der 2. Bundesliga traf er zehnmal und legte weitere acht Tore auf. Damit war Kaufmann an fast einem Drittel aller Karlsruher Tore beteiligt. Grund genug für Union, Mikkel Kaufmann unter Vertrag zu nehmen.

Im Hinblick auf die Rückennummer tritt der 22-jährige Däne in die Fußstapfen von Andreas Voglsammer: Mikkel Kaufmann wird die 9 auf dem Rücken tragen.  

Drei Fakten über Mikkel:

  • Sein Geburtsort Hjörring hat eine Städtepartnerschaft mit Werder (Havel).
  • Mikkel erzielte in Aalborgs U19 in 17 Partien 16 Tore.
  • Mit 35,63 km/h war Mikkel der schnellste Karlsruher in der vergangenen Saison.

 Stimmen zum Transfer

Mikkel Kaufmann freut sich auf die neue Aufgabe: „Der Wechsel zu Union ist ein Riesenschritt in meiner Karriere und ich bin sehr glücklich, dass ich ihn gehen kann. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen wurde deutlich, dass ich hier als junger Spieler die Chance habe, mich weiterzuentwickeln. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles tun, um mein Potenzial abzurufen und mich in den Dienst der Mannschaft zu stellen.“

„Mit Mikkel bekommen wir einen flexibel einsetzbaren Stürmer, der sowohl im Sturmzentrum als auch neben einer Keilspitze agieren kann. Seine Entwicklung in den letzten Monaten zeigt steil nach oben, seine Torgefährlichkeit wird er auch bei uns zeigen. Darum sind wir sehr zufrieden, dass er sich neben vielen anderen Optionen für uns entschieden hat“, kommentiert Geschäftsführer Profifußball Oliver Ruhnert den Transfer.