Eiserne Grüße!

Union holt Kevin Möhwald

Neuverpflichtung:

Mo, 30. August 2021
Union holt Kevin Möhwald

Einen Tag vor dem Transferschluss erweitert der 1. FC Union Berlin seinen Kader um einen Mittelfeldakteur. Kevin Möhwald wechselt vom Zweitligisten SV Werder Bremen nach Berlin-Köpenick.

Der gebürtige Erfurter absolvierte seine komplette Jugend beim FC Rot-Weiß Erfurt, ehe es ihn 2015 zum 1. FC Nürnberg zog. Für den Club absolvierte der heute 28-Jährige 93 Spiele, in denen ihm 12 Tore und 24 Torvorlagen gelangen. 2018 wechselte Möhwald an die Weser, wo er in 60 Spielen zum Einsatz kam und auch für Werder seinen Torinstinkt unter Beweis stellte. In 51 Bundesligaspielen netzte er acht Mal ein und bereite zwei Tore vor.

„Ich freue mich, auch weiterhin in der Bundesliga spielen zu dürfen. Union ist ein außergewöhnlicher Verein, der in den letzten Jahren gezeigt hat, wie viel Potenzial in ihm steckt. Aus meiner Zeit in Nürnberg kann ich mich noch gut an die Stimmung an der Alten Försterei erinnern und freue mich auf die Aufgabe in Berlin“, so Kevin Möhwald nach seiner Vertragsunterzeichnung.

„Kevin Möhwald hat seine spielerische Qualität bereits in der Bundesliga gezeigt und wir glauben, dass Kevin uns mit diesen Fähigkeiten gut tun wird. Wir freuen uns auf einen Spieler, der die Bundesliga kennt und sich schnell integrieren wird”, kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, die Verpflichtung des Mittfeldspielers.