Grüße aus der Wuhlheide!

Timo Baumgartl von Eindhoven zu Union

Neuer Innenverteidiger:

Do, 01. Juli 2021
Timo Baumgartl von Eindhoven zu Union

Unmittelbar zum Start der Saisonvorbereitung verstärkt der 1. FC Union Berlin seine Defensive. Innenverteidiger Timo Baumgartl, der zuletzt in der niederländischen Eredivisie für PSV Eindhoven spielte, schließt sich den Köpenickern an und trägt ab sofort auf Leihbasis das rot-weiße Trikot.

In Böbligen geboren, schloss sich Timo Baumgartl im Sommer 2011 der Nachwuchsabteilung des VfB Stuttgart an. Knapp drei Jahre später feierte der heute 25-Jährige sein Bundesligadebüt beim 2:0-Heimerfolg gegen den SV Werder Bremen. Von da an entwickelte sich Baumgartl zum Stammspieler des VfB für den er bis 2019 insgesamt 121 Pflichtspiele bestritt. Anschließend entschied sich der 1,90 m große Abwehrspieler für den Schritt in die Eredivisie, wo er bei der PSV Eindhoven einen Fünfjahresvertrag unterzeichnete. Für die Niederländer lief Timo Baumgartl bisher 36 Mal auf, dabei gelangen dem Innenverteidiger zwei Treffer.

„Ich freue mich, zurück in der Bundesliga zu sein und schon bald im Stadion An der Alten Försterei auflaufen zu können. Ich möchte gerne zu Unions positiver Entwicklung beitragen und mich gemeinsam mit meinem neuen Team in der Bundesliga etablieren, aber auch in der Conference League und im Pokal eine gute Rolle spielen“, kommentierte Timo Baumgartl seinen Wechsel nach Köpenick.

„Timo Baumgartl ist ein erfahrener Spieler mit vielen Eigenschaften die gut zu uns passen. Jetzt gab es eine gute Gelegenheit für beide Seiten zusammenzufinden und wir freuen uns auf einen Defensivspieler mit verschiedenen Qualitäten die uns weiterhelfen, sowohl in einer Dreier- als auch in einer Viererkette“, so Oliver Ruhnert.