Kaffee-Zeit im Stadtforst. :-)

Taiwo Awoniyi wechselt nach Köpenick

Verstärkung im Sturmzentrum:

Sa, 19. September 2020
Taiwo Awoniyi wechselt nach Köpenick

Der 1. FC Union Berlin verstärkt seine Angriffsreihe und leiht Mittelstürmer Taiwo Awoniyi vom FC Liverpool aus.

Der 23-jährige Nigerianer wechselte 2015 von der Imperial Academy zu den Reds und sammelte in den vergangenen Jahren auf Leihbasis beim FSV Frankfurt, NEC Nijmengen (Niederlande), KAA Gent und Royal Mouscron (beides in Belgien) Erfahrung. In der vergangenen Spielzeit lief der Stoßstürmer für den FSV Mainz 05 auf. Das Trikot des FSV trug der Mittelstürmer, der in Mainz Großteils auf anderen Positionen zum Einsatz kam, in 12 Pflichtspielen und erzielte im Duell gegen den 1. FC Köln sein erstes Bundesligator. Auch im Rückspiel gegen den 1. FC Union Berlin stand Awoniyi im Stadion An der Alten Försterei auf dem Rasen. Nach Ablauf der Leihvereinbarung bei den Rheinhessen kehrte Taiwo Awoniyi zunächst zurück zum FC Liverpool und stürmt ab sofort für den 1. FC Union Berlin.

„Ich freue mich auf eine neue Station und die Aufgabe beim 1. FC Union Berlin. Mainz war nach Frankfurt meine zweite Station in Deutschland, letztes Jahr konnte ich mich die ersten Male in der Bundesliga beweisen. Bei Union möchte ich die nächsten Schritte gehen, so viel wie möglich spielen, mich selbst weiterentwickeln und der Mannschaft helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, so Taiwo Awoniyi.

„Taiwo ist ein hoch veranlagter Spieler, der die Bundesliga bereits kennt. Er war schon in mehreren Ländern aktiv und wird sich sicher auch in unserer Mannschaft schnell zurechtfinden. Mit seiner körperlichen Robustheit, seinem Teamgeist und seinem Zug zum Tor soll er unser Angriffsspiel variabler machen und das Offensivspiel weiter beleben“, freut sich Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, über die Leihe.

Taiwo Awoniyi wird zukünftig mit der Rückennummer 14 auflaufen.